Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

Institut für Bergbau und Spezialtiefbau

 

Das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau bildet innerhalb des Studienganges "Geotechnik und Bergbau" in den Studienrichtungen "Bergbau" und "Spezialtiefbau" aus. Weiterhin werden Lehraufgaben in den geowissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und verfahrenstechnischen Studienrichtungen wahrgenommen. weitere Informationen

Die praxisnahe Ausbildung der Freiberger Bergbau- und Spezialtiefbauingenieure gewährleistet ausgezeichnete Berufsaussichten in vielfältigen Einsatzgebieten. Auch in der Forschung bearbeitet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Themen des Bergbaus und des Spezialtiefbaus, teilweise auch in Kooperation mit renommierten Unternehmen der entsprechenden Wirtschaftszweige. weitere Informationen

Ferner bietet das Institut für Bergbau und Spezialtiefbau Forschungs-, Weiterbildungs- und Beratungsleistungen für Unternehmen, staatliche Institutionen, Weiterbildungsinteressenten und andere Adressaten an. Dafür stehen vielfältige Versuchsstände - vor allem im Lehrbergwerk "Himmelfahrt Fundgrube", diverse Softwareprodukte und laborative Ausstattung zur Verfügung. weitere Informationen

News

Illustration underground.
A junior research group from TU Bergakademie and TU Chemnitz has started work on the geophysical exploration of ore deposits in the region’s Erzgebirge. The project will run until 2020, with three postdoctoral and two doctoral positions involved in testing a range of geophysical Exploration methods. … weiterlesen

The Underground Research Lab in Ruskeala. © bsuin
A new network of European research mines and underground laboratories met from 7 to 9 March in the Reiche Zeche research mine at TU Bergakademie Freiberg. The aim of the project is to create a collaborative research portfolio for partners in the industry. … weiterlesen

Die TU Bergakademie Freiberg.
TU Bergakademie Freiberg has garnered one of the top positions in a current university ranking. In the 2018 QS World University Rankings by Subject, which was published recently by QS Quacquarelli Symonds in London, the Bergakademie took fourth place in the field of Mineral & Mining Engineering. … weiterlesen

Samarkand, a city of considerable cultural
TU Bergakademie Freiberg has been working closely with Navoi State Mining Institute in Uzbekistan to strengthen cooperation between the institutions. This will serve to cement the long-standing exchange between Freiberg's Professorship of Mining & Surface Mining and the Uzbek Mining Institute. … weiterlesen

Syndicate content