Partner

Der Pilotcharakter des Projektes kommt vor allem durch die zahlreichen verschiedenen Partner zustande. So arbeiten neben sechs in Freiberg ansässigen Forschungsinstituten weitere vier nationale Forschungseinrichtungen am Erfolg des Deutschen EnergieRohstoff-Zentrums zusammen.

Unterstützt wird die Arbeit durch eine Finanzierung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft.

Partner

Forschung
 TUFTU Bergakademie Freiberg

 IACIAC (Institut für Analytische Chemie)

 IGIG (Institut für Geologie)

 IKGBIKGB (Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik)
 ITUNITUN (Institut für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik)

 IECIEC (Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen)

 LS ABWLLehrstuhl für ABWL – Unternehmensführung und Personalwesen

 TUDTU Dresden (WKET, VWS)

 DBFZDeutsches BiomasseForschungsZentrum Leipzig

 FraunhoferFraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme

 JülichForschungszentrum Jülich

Virtuhcon ZIK Virtuhcon
Industrie
 VattenfallVattenfall Europe Generation AG & Co. KG
 RWERWE Power AG
 ROMONTAROMONTA GmbH
MIBRAG MIBRAG
Weitere
 EDLEDL Anlagenbau Gesellschaft mbH

 CACChemieanlagenbau Chemnitz

 IBExUInstitut für Sicherheitstechnik GmbH (IBExU)

 JBVJOHN BROWN VOEST GmbH

 LindeLinde KCA Dresden GmbH

 SIEMENSSIEMENS FGT GmbH & Co. KG

VER

VER Verfahrensingenieure GmbH