Erprobung von Führungssituationen

Übersicht

Overview
Datum:DateDonnerstag, 4. September 2014 (09:00 - 17:00)
Freitag, 5. September 2014 (09:00 - 17:00)
Ort:PlaceLES- 312b (Lessingstraße 45, Nordflügel: Haupteingang links über Fachsprachenzentrum)
Dozent/in:Trainer or LecturerDipl. oec. Tanja Hornung
Dipl.-Kfm. Stephan Meschke
Leistungs­punkte:Credit Points0,5
Teilnahme­gebühr:Feekeine
Sprache:Course Languagedeutsch
Anmelde­schluss:Registration Deadline21.08.2014
Der Anmeldeschluss ist überschritten.Registration Deadline has been exceeded.

Der überwiegende Teil der Promovierenden wird sich nach Abschluss ihrer Promotion in relativ kurzer Zeit in einer Führungsfunktion wiederfinden. Dazu ist es hilfreich, die Promotionsphase für den Kompetenzerwerb zu nutzen. Viele nehmen bereits in dieser Zeit Aufgaben wahr, die Führungskompetenzen erfordern. Beispielhaft hierfür sind die Anleitung von Studierenden, das Führen von Gesprächen und Geben von Feedback sowie das Managen von Prozessen.

Dieser Workshop bietet einen Rahmen dafür, das eigene Verhalten in bisher erlebten Situationen der Personalführung sowohl als führende als auch geführte Person zu reflektieren, theoretischen Input aufzunehmen und sich damit selbst in derartigen „Führungssituationen“ auszuprobieren.

Ziel ist, theoriefundiert und in spielerischer Weise das eigene Potential zu reflektieren, mehr über das individuelle Führungsverhalten zu erfahren und Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung zu erkennen. Zugleich werden Aspekte berührt, wie in der Zukunft in einer sich verändernden Arbeitswelt sich auch Führungsverständnis und -verhalten verändern müssen.

Zielgruppe: Die Teilnahme ist nur für Promovierende und Post-Doktorand/innen der sächsischen Hochschulen möglich und kostenfrei.

Hinweise: Eine Teilnahmebestätigung wird nur bei kompletter Kursteilnahme ausgestellt.

Arbeitsformen

  • Theoretischer Input
  • Präsentation, Fallstudien und weitere

Inhalte

  • Überblick über verschiedene Führungsstile
  • Vorteile und Grenzen dieser Führungsstile
  • Erprobung des eigenen Führungsverhaltens
  • Anpassung der eigenen Führung an das Verhalten der Mitarbeiter/innen
  • Reflexion und Potentialanalyse

Lernziel

  • Sensibilisierung für verschiedene Führungssituationen und das eigene Führungsverhalten