Bilder und Bildrechte

Bilder sind ein wichtiges Ausdrucksmittel für die Darstellung der Universität in Wissenschaft und Forschung, Studium und Lehre.

Veröffentlichung von Bildern der Universität

Bilder aus dem Zentralen Bildarchiv können von allen Mitgliedern der TU Bergakademie im universitären Kontext genutzt und veröffentlicht werden. Bei externen Fotografen ist zu prüfen, ob bei einer Veröffentlichung der Name genannt werden muss.

Bevor Sie ein Bild auf der Webseite der Universität veröffentlichen, ist zu prüfen:

  • Handelt es sich um ein Bild im Besitz der TU Bergakademie Freiberg, dann Universität und externen Fotografen nennen.
  • Handelt es sich um ein Foto aus dem Internet (Google Bildersuche o.ä.) muss sicher gestellt sein, dass der Urheber oder Besitzer des Fotos einer Veröffentlichung zustimmt. Generell gilt: Fotos aus dem Internet mit unbekannter Urheberschaft nicht verwenden
  • Handelt es sich um ein Bild von einer Bildagentur (Stockart), muss dafür eine Lizenz erworben und der Name der Agentur und/oder der Bezeichnung bzw. des Fotografen angeben werden. Vorher sind die Nutzungsbedingungen des Anbieters zu klären.

Empfehlungen zur Bildstrategie

Die richtige Auswahl von Motiven und der Einsatz von Bildern in Materialien und Publikationen spielen eine wichtige Rolle für das Erscheinungsbild unserer Universität. 

Relevante Motive und Bilder im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit sind 

  • Aufnahmen von Personen in unterschiedlichen Varianten und Bildausschnitten
  • Aufnahmen aus der Lehre: Das Spektrum reicht von Studierenden mit Lehrenden, Einzelporträts von Wissenschaftlern und Studenten, Personen in Verbindung mit Technik, über verschiedene Aspekte der Teamarbeit bis zu Fotos, die hochkonzentriertes Forschen verdeutlichen
  • Attraktive Sachaufnahmen von technischen Anlagen und technologischen Prozessen
  • Details einer Anlage oder Apparatur, die durch neue Sichtweisen Spannung und Interesse erzeugen
  • Bilder, die einen Gesamteindruck von der Universität vermitteln, indem Sie Neues präsentieren oder zur Wiedererkennung beitragen.

Motive

Fotomotiv

Fotos sind ein wichtiges bildjournalistisches Mittel für alle Publikationen und Darstellungen.

Die Motive sollen so gewählt werden, dass sie Außenwirksamkeit erzielen, d. h. Emotionen, Aufmerksamkeit und Spannung erzeugen. Gleichzeitig sollen die Bilder authentisch sein. 

Bei allen Aufnahmen, die von der Pressestelle oder der Öffentlichkeitsarbeit beauftragt werden oder in den Struktureinheiten entstehen, sollte stets auf einen Perspektivwechsel (Personen und Details) geachtet werden. Damit entsteht ein größerer Bestand an Parallelfotos und das einzelne Bild wird nicht durch den oftmaligen Einsatz „verbraucht“.

Fotoqualität

Bilder für den Printbereich sollten eine Auflösung von mindestens 300 dpi aufweisen. Bei Plakaten im Format DIN A2 oder größer genügt eine Auflösung zwischen 250 und 300 dpi. Für großformatige Abbildungen kann die Auflösung geringer ausfallen – je nach Größe und Verwendungszweck reichen 150 dpi und weniger.

Das Zentrale Bildarchiv

Im zentralen Bildarchiv der Uni stehen Fotos bereit, die wir für Medien im Kontext mit der Berichterstattung zur TU Bergakademie kostenfrei zur Verfügung stellen.

Für Mitarbeiter der Universität stellt die Pressestelle Fotomaterial zur Verfügung. Beim Einsatz der Bilder beachten Sie bitte die Verwendungs- und Copyright-Hinweise der ausgewählten Bilder.

Foto: TU Bergakademie

Ansprechpartner für Bildanfragen:

Dr. Sabine Schellbach, Tel. 39-3461
Luisa Rischer, Tel. 39-3801