Informationen für Studierende

Unter dem Vorbehalt, dass auch die zukünftigen übergeordneten Regelungen des Bundes und des Freistaates Sachsen sowie die allgemeine Pandemielage unsere Vorgehensweise erlauben, wird das Wintersemester 2021/22 möglichst im normalen Präsenzbetrieb mit den folgenden Regelungen stattfinden. Weitere Hinweise zu Prüfungen, etc. folgen nach der nächsten Senatssitzung Ende Oktober.

Zum Start in das neue Semester fassen wir hier nochmal alle wichtigen Punkte zusammen und setzen dabei vor allem auf die Eigenverantwortung der Studierenden und Universitätsangehörigen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise auf dieser Website sowie die Ankündigungen der Lehrstühle im Uni-Rundschreiben UniInfoL.

Wintersemester 2021/22

  • Präsenzveranstaltungen mit Maskenpflicht (FFP2- oder medizinische Maske), AHA+L-Regel, 3G-Regel (geimpft, genesen oder Negativ-Test, welcher nicht älter als 48 Stunden ist) und Check-in in die Hörsäle mit der pass4all App zur Kontaktnachverfolgung
  • Maskenpflicht (FFP2- oder medizinische Maske) zudem in allen Universitätsgebäuden
  • 3G-Regel für Innen- und Außenveranstaltungen sowie Maskenpflicht bei Nicht-Einhaltung des Abstandes
  • Testmöglichkeiten in der Neuen Mensa:
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
     

Präsenzveranstaltungen

Alle Präsenzveranstaltungen sind nach Maßgabe der geltenden Regeln durchzuführen (insbesondere der Abstands-, Hygiene- und Lüftungsregeln, siehe auch Hygienekonzept). Bei Präsenzveranstaltungen besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2- oder medizinische Maske). Hiervon kann vom Lehrenden bzw. Veranstalter für Teilnehmer an ihrem eigenen Platz eine Ausnahme erteilt werden, wenn sich nur Geimpfte und/oder Genesene im Raum befinden oder der Mindestabstand von 1,50 m zwischen den Personen eingehalten wird. Bei Einhaltung der 3G-Regel kann der Mindestabstand aufgehoben werden, wenn alle Personen – mit Ausnahme des/der Lehrenden eine korrekte Mund-Nasen-Abdeckung tragen.

3G-Regel

Zum Schutz der Studierenden und Lehrenden und vor allem der Personen, die sich nicht impfen lassen können, unterliegt die Teilnahme an allen Präsenzveranstaltungen der Einhaltung der 3G-Regel. Alle Teilnehmer bestätigen mit der Teilnahme an Veranstaltungen und dem Betreten von Gebäuden der TU-Bergakademie Freiberg, dass sie entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Hiervon ausgenommen sind Universitätsbeschäftigte. Das Vorliegen einer der 3G-Voraussetzungen muss nachweisbar sein, d.h. entsprechende Belege müssen mitgeführt werden. Hausdirektoren, von der Universitätsleitung beauftragte Dritte (z.B. Wachpersonal), Lehrende und Veranstalter sind berechtigt, den Nachweis zur Einsicht zu verlangen. Sie sind ebenfalls berechtigt, bei Zuwiderhandlungen die persönlichen Daten des/derjenigen aufzunehmen. Das Rektorat entscheidet über die Meldung an das Gesundheitsamt. (Die aktuell geltende Sächsische Corona-Schutz-Verordnung sieht bei Zuwiderhandlungen Bußgelder vor.) Es ergeht zeitnah eine Handlungsempfehlung für Lehrende für die Handhabung des Hausrechts.

Tests

Personen, die nicht geimpft oder genesen sind und über einen entsprechenden Nachweis verfügen, müssen einen negativen Testnachweis vorlegen können, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Tests können jeweils Montag von 7 Uhr bis 13 Uhr und Dienstag bis Freitag von 8 Uhr bis 13 Uhr im Testzentrum in der Neuen Mensa auf dem Campus vorgenommen werden. Mitzubringen sind dafür die Krankenversicherungskarte und ein Lichtbildausweis.

Bis zum 30. November 2021 bezuschusst die Universität Tests für Studierende im Testzentrum des Studentenwerks Freiberg auf dem Campus für max. drei Tests pro Woche. Ein Eigenbetrag für Studierende wird zunächst nicht erhoben.

Eine Liste mit weiteren Testzentren in Freiberg finden Sie hier.


Kontaktnachverfolgung per pass4all App

Die Kontaktnachverfolgung bei allen Veranstaltungen und für Besucherinnen und Besucher erfolgt über die pass4all-App. Die hierfür notwendigen QR-Codes werden an den Räumen, in denen Präsenzveranstaltungen stattfinden, ausgehängt. Der Aushang wird zentral organisiert. Es wird empfohlen, zusätzlich die Corona-Warn-App auf eigenen Smartphones geladen und aktiviert zu haben. Teilnehmende, die nicht über die pass4all App verfügen, müssen ein Formular ausfüllen.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.


Impfungen

Die Universität wird sich weiterhin bemühen, möglichst viele niederschwellige Impfangebote für alle Mitglieder (Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Studierende) zu organisieren. Bitte beachten Sie die entsprechenden Veröffentlichungen auf der Homepage der Universität (unter „Aktuelles“). 

Das aktuelle Impfangebot:

Erstimpfungen:

  • 4.10., 16.10., 18.10, 19.10., 20.10., jeweils von 10-16 Uhr
  • 14.10., 15.10., jeweils von 14-20 Uhr

Zweitimpfungen:

  • 1.11., 11.11., 12.11., 13.11., 15.11., 16.11., 18.11. jeweils von 10-16 Uhr

Die Impfungen finden im großen Konferenzraum in der Neuen Mensa statt. Zum Einsatz kommen mRNA-Impfstoffe (BioNTech/Pfizer bzw. Moderna). Mitzubringen sind die Chipkarte sowie, wenn vorhanden, der Impfpass (sonst wird ein Ersatzzertifikat ausgestellt). Gern können zusätzlich Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen und Einwilligungsbogen schon ausgefüllt mitgebracht werden.


Digitale Lehrformate

Englischsprachige Masterstudiengänge werden in den jeweils ersten zwei Semestern weiterhin im digitalen Format angeboten.Die Lehrenden werden gebeten, auch weiterhin OPAL zu nutzen und im digitalen Modus studienbegleitende Materialien zur Verfügung zu stellen.
  • Wichtige Informationen zu den standardmäßig eingesetzten E-Learning-Tools und Services sowie zur Nutzungsweise für Studierende finden Sie hier
  • OPAL-Einstieg für Studierende.

Bibliothek

  • Die Universitätsbibliothek ist wieder geöffnet.
  • Für den Besuch der Bibliothek gilt die 3G-Regel. Besucher der Bibliothek haben während des Aufenthalts in der Bibliothek eine Maske (medizinische MNB) über Mund und Nase zu tragen.
  • Nähere Regelungen finden Sie auf der Website der Bibliothek.
 

Abschlussarbeiten

Für Studierende, die für Beleg- oder Abschlussarbeiten in Laboren arbeiten, gilt die 3G-Regel.

1. Verlängerung Abgabefrist:

Verlängerung der Abgabefrist von Abschlussarbeiten (Bachelor/Diplom/Masterarbeit) ist nur im Rahmen der jeweils gültigen Prüfungsordnung zulässig. (§ 19 PO Anmeldung, Ausgabe, Abgabe, Bewertung und Wiederholung von Bachelor/Diplom/Masterarbeit …)

2. Einreichung der Abschlussarbeit:

Die Abschlussarbeit kann fristwahrend im Medienzentrum der TU oder durch Einwurf in den Briefkasten Akademiestraße 6 in zwei gebundenen Exemplaren und einem Exemplar in einem maschinenlesbaren PDF-Format eingereicht werden. Bei Übersendung per Post gilt das Datum des Poststempels.

In beiden Exemplaren müssen jeweils das Deckblatt und die unterschriebene Eidesstattliche Erklärung eingebunden sein.


Studienbescheinigungen

Studierende, die für Zwecke der Geldzuwendungen nach dem BAföG oder dritter Stipendiengeber eine Bescheinigung über ihre Anmeldung zur Prüfung bzw. der Verschiebung der Prüfungen benötigen, können Sie diese per E-Mail unter studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de beantragen.

Ablehnung von Prüfungsergebnissen

  • Der Senat der TU Bergakademie Freiberg hat für das Sommersemester 2021 die Satzung zur Milderung der Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Prüfungen im Sommersemester 2021 und den Studienverlauf verabschiedet.
  • Die Studierenden aller Studiengänge können Prüfungsergebnisse von mündlichen Prüfungsleistungen gemäß § 8 PO und Klausurarbeiten gemäß § 9 PO des Sommersemesters 2021, sowie deren Ersatzleistungen, ablehnen. Dies gilt nicht für Prüfungen, die wegen eines Täuschungsversuchs nicht bestanden werden oder unentschuldigt nicht angetreten werden. (Weitere Details entnehmen Sie bitte der Ordnung.)

Nichtanrechnung SS 2020, WS 2020/21 und SS 2021

Der Sächsische Landtag hat am 16.12.2020 mit dem Bildungsstärkungsgesetz die Aufnahme des § 114a in das Sächs. Hochschulfreiheitsgesetz beschlossen.
Durch diese Gesetzesnovelle verlängert sich die individuelle Regelstudienzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie für Studenten, die im Sommersemester 2020 bzw. im Wintersemester 2020/21 immatrikuliert waren und für diese Zeit kein Urlaubssemester beanspruchen, um jeweils ein weiteres Semester.

Mit Inkrafttreten der Sächsischen Regelstudienzeitverordnung vom 29.04.2021 erhalten Studierende, die im Sommersemester 2021 immatrikuliert und nicht beurlaubt sind, eine von der Regelstudienzeit abweichende, um ein weiteres Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit.

Einer gesonderten Antragstellung bedarf es in diesen Fällen nicht.

BAföG

  • BAföG wird laut Bundesbildungsministerium weiterbezahlt.
  • Sofern Studierende für Zwecke der Geldzuwendungen nach dem BAföG oder dritter Stipendiengeber eine Bescheinigung über ihre Anmeldung zur Prüfung bzw. der Verschiebung der Prüfungen benötigen, können Sie diese per E-Mail unter studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de beantragen.
  • Beantragung von BAföG beim Studentenwerk: Die persönlichen Sprechzeiten der zuständigen Mitarbeiter/innen des Studentenwerks sind vorerst bis auf Weiteres abgesagt. Die Mitarbeiter/innen sind aber weiterhin im Büro und täglich unter 03731 38-3280 erreichbar, sowie per E-Mail bafoegatswf [dot] tu-freiberg [dot] de.
  • BAföG-Anträge sowie andere Post fürs BAföG-Amt können in den Briefkasten eingeworfen werden, bei Nachfragen stehen die Mitarbeiter/innen gerne telefonisch zur Verfügung.

Exmatrikulation

Der Exmatrikulationsantrag kann per E-Mail an das Studierendenbüro gesendet werden. Den Laufzettel senden Sie ebenfalls per E-Mail an die jeweilige Fakultät und die Universitätsbibliothek. Statt einer Unterschrift schicken diese eine E-Mail an das Studierendenbüro, studierendenbueroatzuv [dot] tu-freibeg [dot] de.


Universitätssport

Über Angebote des Universitätssportzentrums informieren Sie sich auf der entsprechenden Homepage hier

Internationale Studierende / International Students

  • Informationen zur Anreise/Rückkehr an die TU Bergakademie Freiberg finden Sie hier
  • Informationen zur Bewerbung um einen Studienplatz finden Sie auf den einzelnen Studiengangwebseiten. Bei Fragen oder Schwierigkeiten können sich Bewerber per E-Mail an das Zulassungsbüro wenden: zulassungsbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de.
  • Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des International Office: internationalattu-freiberg [dot] de, des Zulassungsbüros: zulassungsbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de oder des Studierendenbüros studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de per E-Mail oder Telefon.
  • Das International Office bietet Online-Sprechzeiten über das Web-Konferenz-System Big Blue Button an. Die Zeiten und Zugangslinks finden Sie auf der Webseite IUZ – Kontakt
  • Studierende der TU Bergakademie, die derzeit an Partneruniversitäten im Ausland studieren, kontaktieren bei Fragen bitte das International Office: internationalattu-freiberg [dot] de.

Informationen des Studentenrats

Finden Sie hier

Informationen des Studentenwerks

Finden Sie hier