Informationen für Studierende

Das Studium im SoSe 2021 wird weiterhin durch die Auswirkungen der Pandemie bestimmt. Wir kennen die Herausforderungen und Anforderungen, die ein digitales Studium an Sie stellen. In der 9. Sitzung des Senates am 28. Januar 2021 haben wir daher Maßnahmen zur Milderung der Auswirkungen der Pandemie auf die Prüfungsergebnisse beschlossen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise auf dieser Website sowie die Ankündigungen der Lehrstühle in Uni-Rundschreiben UniInfoL.

Lehrveranstaltungen im SoSe 2021

  • Mit Wirkung vom 6. April werden Lehrveranstaltungen weiterhin grundsätzlich nicht in Präsenz stattfinden, sondern durch digitale Formate online ersetzt.
  • Ausnahmen können durch den Rektor, ggf. vertreten durch die Prorektorin für Bildung, auf Antrag über den Dekan genehmigt werden. Präsenzangebote werden im Sommersemester 2021 nur in einem begrenzten Umfang für die StudienanfängerInnen und für die Durchführung von Laborpraktika und Praktika im Technikum angeboten.
  • Wichtige Informationen zu den standardmäßig eingesetzten E-Learning-Tools und Services sowie zur Nutzungsweise für Studierende finden Sie hier
  • OPAL-Einstieg für Studierende
  • Voraussetzungen für die Genehmigung von Ausnahmen:
    1. Veranstaltungen sind stets unter Beachtung der jeweils geltenden Anordnungen des Rektors zu Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie durchzuführen.
    2. Der 7-Tage-Inzidenzwert (veröffentlicht vom Robert-Koch-Institut) für Sachsen liegt unter 100 und es handelt sich um
      1.1.    Lehrveranstaltungen, die sich überwiegend an Studierende im 1. Fachsemester der grundständigen Studiengänge richten oder
      1.2.    digital nicht durchführbare Labor- oder Technikumspraktika.
    3. Bei einem 7-Tage-Inzidenzwert (veröffentlicht vom Robert-Koch-Institut) bundesweit und für Sachsen unter 35 kann der Rektor auch weitere Präsenzlehrveranstaltungen zusätzlich zur Online-Lehre zulassen.
  • Die Teilnahme an Präsenzlehrveranstaltungen erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis. Studierende, die Präsenzlehrveranstaltungen besuchen möchten, sind verpflichtet, unmittelbar vor Besuch der Veranstaltung einen beaufsichtigten Selbsttest durchzuführen und die Bescheinigung über diesen (Anlage) auszufüllen. Die Selbsttests werden von der Universität zur Verfügung gestellt.

Präsenzveranstaltungen im SoSe 2021

  • Selbsttests:
    • Studierende, die Präsenzlehrveranstaltungen besuchen wollen, sind verpflichtet, unmittelbar vor Besuch der Veranstaltung einen beaufsichtigten Selbsttest durchzuführen und die Bescheinigung über diesen auszufüllen und dem Lehrenden auszuhändigen. Dasselbe gilt für Studierende, die für Beleg- und Abschlussarbeiten Tätigkeiten in den Räumen der TU BAF ausführen. Die Selbsttests werden von der Universität zur Verfügung gestellt.
    • Ohne im Ergebnis negativen Selbsttest ist eine Teilnahme von Studierenden an Präsenzveranstaltungen nicht gestattet.
    • Die Beaufsichtigung der Selbsttests erfolgt durch die jeweiligen Lehrenden, die die Veranstaltung in Präsenz abhalten.
    • Bei mehreren Präsenzveranstaltungen an einem Tag wird empfohlen einen Schnelltest in einem der Testzentren (Städtischer Festsaal am Obermarkt, DRK) durchführen zu lassen. Die vom Testzentrum ausgestellte Bescheinigung gilt für den gesamten Tag. Der Lehrende hat davon eine Kopie aufzubewahren.
    Bei positivem Testergebnis nach einem Selbsttest gilt folgendes:
    Sie sind verpflichtet, unverzüglich einen PCR-Test bei einem Arzt oder einem Testzentrum durchführen zu lassen.
    • Bis das Ergebnis vorliegt, müssen Sie zu Hause bleiben und sich absondern. Verlassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus nur in medizinischen oder sonstigen Notfällen.
    • Ihre Hausstandsangehörigen (Familie, Wohngemeinschaft) sollen ihre Kontakte reduzieren. Wenn der PCR-Test die Infektion bestätigt (also positiv ist), gelten die Regelungen für positiv getestete Personen, insb. die Pflicht zur Meldung beim Gesundheitsamt (Gesundheitsamt Mittelsachsen: Corona-Kontaktformular) an E-Mail infektionsschutzatlandkreis-mittelsachsen [dot] de senden), 14 Tage Absonderung ab Testung und sofortige Absonderung der Hausstandsangehörigen. Mehr Informationen finden Sie in der Allgemeinverfügung zur Absonderung von Kontaktpersonen der Kategorie I, von Verdachtspersonen und von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen Ihres Landkreises oder Ihrer kreisfreien Stadt.
    • Wenn der PCR-Test die Infektion nicht bestätigt (also negativ ist), ist die Pflicht zur Absonderung sofort aufgehoben. Informieren Sie auch Ihre Hausstandsangehörigen.
    Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung:
    • Bei Arbeiten in Laboratorien und Praktikumsräumen muss immer eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.
    • In jedem Fall muss der Sicherheitsabstand von mind. 1,5 m (empfohlen werden 2 m) ständig gewährleistet sein.
    .

Aussetzung von Präsenzveranstaltungen (aktualisiert 13.4.2021)

Das Rektorat hat in seiner gemeinsamen Sitzung mit den Dekanen der Fakultäten am 12.04.2021 aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie-Lage (hohe Infektionszahlen, Mutanten etc.) beschlossen, alle Präsenzlehrveranstaltungen im Sommersemester 2021, wie am 04.03.2021 von den Senatsmitgliedern der TU BAF für Inzidenzen > 100 beschlossen, bis zur nächsten Sitzung des Senats am 27.04.2021 auszusetzen. Ausgenommen von dieser Regelung sollen Praktika an der Fakultät für Chemie und Physik, die im Rahmen eines Feldversuchs der TU BAF und in Konformität zu einer von der Fakultät erarbeiteten Teststrategie stattfinden werden, sein. Basierend auf der Auswertung/Erfahrungen dieses Feldversuchs wird der Senat in seiner Sitzung am 27.04.2021 über das weitere Vorgehen in dieser Angelegenheit bis zum Ende des Sommersemester 2021 entscheiden.
 

Prüfungen im SoSe 2021

Prüfungen werden grundsätzlich digital durchgeführt.
 

Bibliothek

Die Universitätsbibliothek ist als Lernort geschlossen, die Ausleihe ist jedoch unvermindert möglich. Medien aus dem Bestand der UB können nach Vorbestellung per E-Mail oder Telefon unter Angabe von Signatur, Titel und Standort entliehen werden. Die Medien können Mo-Fr von 8.00 bis 12.00 Uhr abgeholt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Abschlussarbeiten

Studierende müssen sich für ihre Anwesenheit im Labor bzgl. Abschlussarbeiten täglich einem Corona-Selbsttest unterziehen und die allgemeinen Hygiene-Regelungen beachten. Das Rektorat möchte Studierenden ermöglichen, ihre Abschlussarbeiten termingerecht abzuschließen und damit auch ihre Lebensplanung umzusetzen.

1. Verlängerung Abgabefrist:

Verlängerung der Abgabefrist von Abschlussarbeiten (Bachelor/Diplom/Masterarbeit) ist nur im Rahmen der jeweils gültigen Prüfungsordnung zulässig. (§ 19 PO Anmeldung, Ausgabe, Abgabe, Bewertung und Wiederholung von Bachelor/Diplom/Masterarbeit …)

2. Einreichung der Abschlussarbeit:

Die Abschlussarbeit kann fristwahrend im Medienzentrum der TU oder durch Einwurf in den Briefkasten Akademiestraße 6 in zwei gebundenen Exemplaren und einem Exemplar in einem maschinenlesbaren PDF-Format eingereicht werden. Bei Übersendung per Post gilt das Datum des Poststempels.

In beiden Exemplaren müssen jeweils das Deckblatt und die unterschriebene Eidesstattliche Erklärung eingebunden sein.


Studienbescheinigungen

Studierende, die für Zwecke der Geldzuwendungen nach dem BAföG oder dritter Stipendiengeber eine Bescheinigung über ihre Anmeldung zur Prüfung bzw. der Verschiebung der Prüfungen benötigen, können Sie diese per E-Mail unter studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de beantragen.

Ablehnung von Prüfungsergebnissen

  • Der Senat der TU Bergakademie Freiberg hat für das Wintersemester 2020/21 die Satzung zur Milderung der Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Prüfungen im Wintersemester 2020/21 und den Studienverlauf verabschiedet.
  • Die Studierenden aller Studiengänge können Prüfungsergebnisse von mündlichen Prüfungsleistungen gemäß § 8 PO und Klausurarbeiten gemäß § 9 PO des Wintersemesters 2020/21, sowie deren Ersatzleistungen, ablehnen. Dies gilt nicht für Prüfungen, die wegen eines Täuschungsversuchs nicht bestanden werden oder unentschuldigt nicht angetreten werden. (Weitere Details entnehmen Sie bitte der Ordnung.)

Nichtanrechnung Sommersemester 2020 + Wintersemester 2020/21

Der Sächsische Landtag hat am 16.12.2020 mit dem Bildungsstärkungsgesetz die Aufnahme des § 114a in das Sächs. Hochschulfreiheitsgesetz beschlossen.
Durch diese Gesetzesnovelle verlängert sich die individuelle Regelstudienzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie für Studenten, die im Sommersemester 2020 immatrikuliert waren bzw. im Wintersemester 2020/21 sind und für diese Zeit kein Urlaubssemester beanspruchen, um jeweils ein weiteres Semester. Einer gesonderten Antragstellung bedarf es dafür nicht.

BAföG

  • BAföG wird laut Bundesbildungsministerium weiterbezahlt.
  • Sofern Studierende für Zwecke der Geldzuwendungen nach dem BAföG oder dritter Stipendiengeber eine Bescheinigung über ihre Anmeldung zur Prüfung bzw. der Verschiebung der Prüfungen benötigen, können Sie diese per E-Mail unter studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de beantragen.
  • Beantragung von BAföG beim Studentenwerk: Die persönlichen Sprechzeiten der zuständigen Mitarbeiter/innen des Studentenwerks sind vorerst bis auf Weiteres abgesagt. Die Mitarbeiter/innen sind aber weiterhin im Büro und täglich unter 03731 38-3280 erreichbar, sowie per E-Mail bafoegatswf [dot] tu-freiberg [dot] de.
  • BAföG-Anträge sowie andere Post fürs BAföG-Amt können in den Briefkasten eingeworfen werden, bei Nachfragen stehen die Mitarbeiter/innen gerne telefonisch zur Verfügung.

Exmatrikulation

Der Exmatrikulationsantrag kann per E-Mail an das Studierendenbüro gesendet werden. Den Laufzettel senden Sie ebenfalls per E-Mail an die jeweilige Fakultät und die Universitätsbibliothek. Statt einer Unterschrift schicken diese eine E-Mail an das Studierendenbüro, studierendenbueroatzuv [dot] tu-freibeg [dot] de.


Universitätssport

Veranstaltungen des Universitätssports sind bis auf weiteres ausgesetzt. Empfehlungen für sportliche Aktivitäten in Zeiten der COVID-19-Pandemie finden Sie hier

Internationale Studierende / International Students

  • Informationen zur Anreise/Rückkehr an die TU Bergakademie Freiberg finden Sie hier
  • Informationen zur Bewerbung um einen Studienplatz finden Sie auf den einzelnen Studiengangwebseiten. Bei Fragen oder Schwierigkeiten können sich Bewerber per E-Mail an das Zulassungsbüro wenden: zulassungsbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de.
  • Derzeit ist es nicht möglich, das Universitätshauptgebäude Akademiestraße 6 zu betreten. Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des International Office: internationalattu-freiberg [dot] de, des Zulassungsbüros: zulassungsbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de oder des Studierendenbüros studierendenbueroatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de per E-Mail oder Telefon.
  • Das International Office bietet Online-Sprechzeiten über das Web-Konferenz-System Big Blue Button an. Die Zeiten und Zugangslinks finden Sie auf der Webseite IUZ – Kontakt
  • Studierende der TU Bergakademie, die derzeit an Partneruniversitäten im Ausland studieren, kontaktieren bei Fragen bitte das International Office: internationalattu-freiberg [dot] de.

Informationen des Studentenrats

Finden Sie hier

Informationen des Studentenwerks

Finden Sie hier