Informationen für Lehrende

Allgemeine Informationen

Mit dem fortschreitenden Infektionsgeschehen sind alle Mitglieder der TU Bergakademie Freiberg sowie Gäste ab sofort verpflichtet, sich in den Gebäuden der Universität nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) aufzuhalten. In allen Räumen (Lehrräume, Büros etc. ) und den allgemeinen Verkehrsflächen (wie Fluren, Foyers, Sanitäranlagen, Kopierräumen, Aufzügen) ist die Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Ausnahmen sind:

  • Lehrende in den Vorlesungen, Seminaren etc., die den Mindestabstand von 3 m gewährleisten oder einen entsprechenden Gesichtsschutz mit Visier tragen.
  • Einzelbüros bzw. Büros, in denen der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Rektoranordnungen und Dienstvereinbarungen

Weitere Informationen

Hinweise zum Lehrbetrieb (Stand 10. November)

Um eine weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen und die Gesundheit und Sicherheit aller Beschäftigten und Studierenden durch präventives Handeln zu schützen, empfiehlt das Rektorat den Lehrenden, den Lehrbetrieb soweit wie möglich auf online Veranstaltungen umzustellen. Ausnahmen können Lehrveranstaltungen, wie Praktika, Übungen, sowie Laborarbeiten bspw. für Abschlussarbeiten, die zwingend in Präsenz stattfinden müssen und nicht durch Einsatz elektronischer Informations- und Kommunikationstechnologien oder andere Lehrformate ersetzbar sind, sein. Die Entscheidung obliegt der Lehrperson und ist in Abstimmung mit dem zuständigen Dekan zu treffen.

Etwaige Präsenzlehre findet unter der Maßgabe statt, dass Abstands-, Hygiene- und Mund-Nasen-Schutzregelungen weiter gelten, ebenso die Pflicht zur Einhaltung des Zutritts- und Teilnahmeverbots bei typischen Symptomen/Kontakt zu Infizierten, zum Lüften und Reinigen der Räume sowie zur Datenerhebung von Veranstaltungsteilnehmern wie in der aktuellen Hygieneordnung festgelegt.

Schriftliche Prüfungen, insbesondere Abschlussprüfungen, können analog den Präsenzveranstaltungen genehmigt werden.


Hinweise zur Arbeit (Stand 10. November)

Für die Beschäftigten kann eine Verlagerung von Tätigkeiten in die mobile Arbeit in Abstimmung mit der/des Vorgesetzten erfolgen. Ebenso soll die erweiterte Gleitzeit zur Entzerrung gleichzeitiger Anwesenheit mehrerer Personen in Räumen der Universität genutzt werden.

Forschungstätigkeiten in universitären Gebäuden sind unter strikter Einhaltung der „SARS-CoV-2- Hygienekonzept“ weiterhin gestattet.


Hinweise im Verdachtsfall

Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder hierfür ein begründeter Verdacht besteht, melden sich unverzüglich beim Gesundheitsamt Mittelsachsen (Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr, Tel.: 03731/7996437, E-Mail coronaatlandkreis-mittelsachsen [dot] de). Dort wird geprüft, ob eine Isolation erforderlich ist. Bitte setzen Sie sich zudem telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung und klären Sie das weitere Vorgehen ab.
Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder hierfür ein begründeter Verdacht besteht und zusätzlich bis zu 14 Tage später grippeähnliche Symptome mit Husten, Fieber und Atemnot haben, sollten zusätzlich sofort telefonischen Kontakt mit dem Kreiskrankenhaus Freiberg aufnehmen (Tel.: 03731/ 77 2312). Die Ärzte vor Ort sagen Ihnen dann, wie es weiter geht.
Bleiben Sie in jedem Fall den Universitätsräumen fern und melden sich telefonisch beim Personaldezernat unter 03731 39-2631 oder per E-Mail an personaleinzelatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de. Sollten Sie insbesondere wegen Sprachbarrieren Schwierigkeiten haben, Kontakt zu einem Arzt oder dem Gesundheitsamt Mittelsachsen aufzunehmen, stehen Ihnen am Internationalen Universitätszentrum (IUZ) von Montag bis Freitag (08:30 – 16:30 Uhr) Ansprechpartner/innen zur Unterstützung zur Verfügung (Tel.: 0176/ 76428076).
Unabhängig davon gilt: Übermitteln Sie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (ärztliche Bescheinigungen) unbedingt auf elektronischem (abfotografiert oder eingescannt) oder postalischem Weg und geben Sie diese nicht persönlich in der Hochschule ab!


Einsatz digitaler Tools zur Fernlehre an der TU Bergakademie

Im E-Learning Blog der TU Bergakademie Freiberg finden Sie eine Reihe von Informationen, Anleitungen und Angeboten zur Digitalisierung Ihrer Vorlesungen, Seminare und Praktika.