Coronavirus – Information der Hochschulleitung

Die TU Freiberg beantwortet für Ihre Mitglieder und Angehörigen die aktuell wichtigsten Fragen rund um das Coronavirus und seine Auswirkungen auf den Universitätsbetrieb. Wir bemühen uns, diese Seite aktuell zu halten. Sollten weitere Anordnungen der Hochschulleitung oder der Gesundheitsbehörden erforderlich sein, stellen wir entsprechende Informationen auf dieser Seite zur Verfügung. Wir bitten um regelmäßige Beachtung.

Aktuelle Rektorinformationen

Informationen des Rektors für Studierende und Beschäftigte vom 16. März

 

Hygienemaßnahmen

  • Waschen Sie Ihre Wäsche regelmäßig und gründlich
  • Nutzen Sie die vorhandenen Desinfektionsmittel
  • Verzichten Sie auf Händeschütteln oder andere Begrüßungsrituale mit Körperkontakt
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen
  • Achten Sie auf Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge), verlassen Sie bei Husten- oder Niesattacken den Raum, wenn sich andere Personen darin befinden
  • Lüften Sie regelmäßig Ihre Büroräume (insbesondere nach Publikumsverkehr)
  • Sorgen Sie für eine gute Flüssigkeitsversorgung Ihres Körpers

Informationen für Gäste und Besucher

  • Öffentliche Veranstaltungen sowie Tagungen und Konferenzen in den Räumen der TU Bergakademie Freiberg werden bis auf weiteres verschoben oder entfallen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei den Veranstaltern.
  • Die terra mineralia sowie die mineralogische Sammlung Deutschland im Krügerhaus bleiben vorerst geschlossen. Dies gilt auch für weitere Sammlungen der Universität.
  • Das Silberbergwerk Freiberg bleibt vorerst bis zum 19. April für Besucher geschlossen.
  • Das Campuscafé SIZ schließt ab 18. März im Rahmen der präventiven Maßnahmen des Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.
  • Bewerber für Stellen an der TU Bergakademie Freibgerg informieren sich bitte bei den in der Stellenausschreibung genannten Ansprechpartnern, ob und in welcher Form das geplante Bewerbungsgespräch stattfindet.
  • Nach Rückkehr von Reisen in Risikogebiete oder wenn Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person bestand bzw. hierfür ein begründeter Verdacht besteht, sagen Sie Ihren Besuch an der Universität bitte ab.

Aktuelles

Darstellung eines Virus
In Anbetracht der anhaltenden Ausbreitung des Corona-Virus wird das mobile Arbeiten zunehmend wichtiger. Uni-Angehörige können auf unsere IT-Dienste auch von außerhalb zugreifen. Damit unsere Systeme deutlich größere Nutzerzahlen auch verarbeiten können, haben wir einige Hinweise zusammengestellt. … weiterlesen

Hacker, Cyber Crime, Internet, Security
Cyber-Kriminelle nutzen die Corona-Krise aus. Es sind vermehrt gefälschte E-Mails im Umlauf, in denen auf Einschränkungen von Diensten, besondere Hygiene-Maßnahmen oder Rabatt-Aktionen hingewiesen wird. Bitte seien Sie vorsichtig bei der Eingabe von persönlichen Daten und prüfen Sie die Echtheit. … weiterlesen

26. März 2020 |

Virenhemmer aus dem Meer

Die Kristalle der Aeroplysinin-Substanz
Schon seit mehreren Jahren forschen Wissenschaftler der TU Freiberg an den einzigartigen Eigenschaften von Aplysina aerophoba, einer marinen Schwammart, die von Natur aus antivirale Substanzen produziert. Der Wirkstoff kann das Wachstum von Viren sowie den Eintritt von Viren in Zellen hemmen. … weiterlesen

Coronavirus. Foto: ©wladimir1804 - stock.adobe.com
Die neue Allgemeinverfügung im Rahmen des Infektionsschutzes gilt ab dem 23. März bis mindestens 5. April 2020. Zu den neuen Regelungen gehören unter anderem Ausgangsbeschränkungen und Kontaktbeschränkungen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen