Barrierefreie Kommunikation

Wir sind als öffentliche Einrichtung gesetzlich dazu verpflichtet, unsere digitalen Angebote barrierefrei zu gestalten. Wir haben Ihnen einige Hinweise zusammengestellt, mit denen Sie barrierearme Webseiten und Dokumente erstellen können.

Was bedeutet Barrierefreiheit?

Die digitale Barrierefreiheit meint, dass Webseiten und deren Inhalte insbesondere für Personen mit visuellen, auditiven, geistigen oder motorischen Einschränkungen zugänglich sind.

Digitale Barrieren sind z.B. fehlende Text-Alternativen für multimediale Inhalte oder Tabellen, die als Gestaltungsraster verwendet werden.

Barrierefreie Vorlagen

Das können Sie tun

Barrierefreie Vorlagen entbinden Sie nicht vom verantwortlichen Erstellen der Inhalte. Es kommt wesentlich auf Sie als Redakteur:in an, dass am Ende ein barrierefreies Dokument entsteht. Halten Sie sich daher an redaktionelle Vorgaben und denken Sie mit.

Leider keine Beratung

Es gibt an der TU Bergakademie Freiberg keine Stelle, die für barrierefreie Kommunikation zuständig ist. Sie können als Redakteur:in daher auch keine Beratung oder technische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Weiterbildungen

Wir bauen derzeit ein stetiges Angebot für Weiterbildungen auf. Für Beschäftigte, die häufiger Word- oder PDF-Dateien erstellen, organisieren wir für Sie Schulungen. Wenn Sie Bedarf haben, kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Aktuelles

Symbolisches Paragraphen-Zeichen und Richterhammer
Bis zum 23. September 2018 war die EU-Richtlinie über die Barrierefreiheit von Internetangeboten öffentlicher Stellen in deutsches Recht umzusetzen. Damit einher gehen einige Fristen und gesetzliche Verpflichtungen auch für Universitäten. … weiterlesen

Dieser Workshop bietet eine Einführung zum Thema Barrierefreiheit im Web. Was steckt hinter dem Begriff? Worauf ist zu achten? Wie kann ich es prüfen? Im Anschluss gibt es ein Online-Tutorial zur bei uns eingesetzten Software Siteimprove. Es wird der praktische Umgang mit der Prüfsoftware gezeigt. … weiterlesen

Ein Rollstuhl steht auf einem Weg. Eine Frau geht den Weg entlang.
Die Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische/wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung des Projektes „Inklusion – Barrierefreiheit im Web“. … weiterlesen

Ein Rollstuhl steht auf einem Weg. Eine Frau geht den Weg entlang.
Im Oktober 2016 hat das EU-Parlament die Richtlinie für barrierefreies Web beschlossen. Demnach müssen Webseiten und Apps des öffentlichen Sektors barrierefrei werden. … weiterlesen

Inhalt abgleichen