Experimente zum 1. Meilenstein im Forschungs- und Lehrbergwerk

Nachwuchsforscher beim Meilensteinexperiment unter Tage
Im Projekt ARIDuA wurden zum Erreichen des ersten Meilensteines am 01. Juni 2018 mehrere untertägige Experimente im Forschungs- und Lehrbergwerk der TU Bergakademie Freiberg durchgeführt.

Der erste Meilenstein des Projektes ist wie folgt definiert:

"Instrumentierung gut ausgebauter Bergwerksbereiche durch Roboter prototypisch nachgewiesen"

Um diesen Projektfortschritt nachzuweisen und zu dokumentieren, hat jedes Arbeitspaket ein Experiment unter Tage durchgeführt. Die einzelnen Aufgaben waren:

AP1: Organisatorische Durchführung der Meilensteinexperimente unter Tage
AP2: Aufbau eines drahtlosen Sensornetzwerks (WSN) als Beispiel der Instrumentierung eines gut ausgebauten Bergwerksbereiches mit Internet-der-Dinge (IoT)-Technologie
AP3: Absetzen von Smart Sensor Boxen (SSB) in gut ausgebauten Bergwerksbereichen
AP4: Demonstration des Messfahrzeuges zur automatisierten geologischen Kartierung unter Tage
AP5: Automatisches Fahren des Roboters Julius unter Tage von Anfangs- zu Endpunkt und zurück
AP6: Entwicklung einer Software für die Verarbeitung der mit SSB gewonnenen Daten

Die Experimente wurden vom 29.-30. Mai durchgeführt. Die Ergebnisse werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Ansprechpartner: 
Dipl.-Ing. Franziska Günther, Tel. 03731 39 3847, F.Guenther@mabb.tu-freiberg.de
Experiment von AP2 - Aufstellen und Vernetzen der SSB unter Tage
Experiment von AP3 - Absetzen einer SSB durch den Roboter unter Tage
Experiment von AP5 - Autonome Navigation des Roboters Julius unter Tage
Experiment von AP4 - Automatisierte geologische Kartierung