Exkursion der ARIDuA Nachwuchsforschergruppe zu Dräger nach Lübeck

Gruppenfoto der Teilnehmer der ARIDuA-Exkursion zu Dräger nach Lübeck © H. Kamp
Vom 14.-16.03.2018 waren Nachwuchsforscher und Professoren von ARIDuA nach Lübeck zur Firma Dräger eingeladen. Nach der Firmenvorstellung und Werksbesichtigung vor Ort präsentierten die Wissenschaftler der Bergakademie das Projekt ARIDuA. Ziel war ein intensiver Austausch und Diskussion.

Alle Nachwuchsforscher und eine assoziierte Doktorandin sowie Frau Prof. Joseph und Herr Prof. Mischo verbrachten am 15.03. einen Tag bei der Firma Dräger in Lübeck. Zunächst wurde die Gruppe von Herrn Dr. Hanno Kamp und Herrn Christoph Feyerabend in der Zentrale begrüßt. Es folgte ein Rundgang durch die sehr sehenswerte Ausstellung, in der viele Produkte der Firma Dräger vorgestellt wurden. Bereits hier entwickelten sich zahlreiche Diskussionen um Spezifikationen und Anwendungsmöglichkeiten der Geräte im ARIDuA Projekt. Nach dem Mittagessen folgte eine Werksbesichtigung, bei der die Fertigung der Sensoren und Geräte aus nächster Nähe erlebt werden konnte.

Im Anschluss präsentierten die Nachwuchswissenschaftler und Professoren das Projekt ARIDuA mit den einzelnen Arbeitspaketen im Detail, das Projekt Real Time Mining, das Living Lab Reiche Zeche sowie die Forschung zu Sensoren am Institut für Elektronik- und Sensormaterialien. Das diese Themen bereits in der Ankündigung auf ein reges Interesse bei den Dräger Mitarbeitern gestoßen sind, zeigte der volle Vortragssaal. Mit den geschätzten 50 Zuhörern entwickelte sich rasch eine offene Diskussion im Publikum, die auch nach Vortragsende noch in persönlichen Gesprächen intensiviert wurde. Ein gemeinsames Abendessen rundete den Austausch ab.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Firma Dräger für die Möglichkeit der Besichtigung der Firma und des Rahmens für die Präsentation unseres Projektes bedanken. Insbesondere geht unser Dank anr Herrn Dr. Hanno Kamp und Herrn Christoph Feyerabend für die Betreuung und Organisation dieses Tages.

Fragen beantwortet / Contact: 
Prof. Yvonne Joseph, Yvonne.Joseph@esm.tu-freiberg.de, Tel.03731-39 2146
Präsentation der Forschungsprojekte durch die ARIDuA-Gruppe © H. Kamp