terra mineralia

Als der etwas andere Wochenausklang startete am 28. März 2014 um 15 Uhr die erste ALUMNIght. Die neue Veranstaltungsreihe bietet an einem Freitagabend bzw. -nachmittag aller drei Monate für die Alumni der TU Bergakademie Freiberg die Gelegenheit einen Blick in sonst verborgene Bereiche ihrer Alma Mater Fribergensis zu werfen. Den Auftakt machte am Freitag, den 28.03.2014, die ungewöhnliche Mitmach-Führung „It looks like ...“ durch die terra mineralia.

Mit einem kleinen Sektempfang und der Begrüßungsrede durch den Prorektor für Forschung, Herrn Prof. Broder Merkel, wurde die ALUMNIght feierlich eröffnet. Herr Prof. Merkel betonte noch einmal die Bedeutung der Alumni für die Bergakademie und warb für ihre aktive Beteiligung, sei es in Form von persönlichem Engagement (Gastvorträge, etc.) oder beispielsweise durch eine finanzielle Unterstützung (Jubiläumsschatzbriefe, etc.). Bei der sich anschließenden Führung amüsierten sich die Teilnehmer vortrefflich und bewunderten die faszinierende Formen- und Farbenvielfalt der Minerale. Mit etwas Phantasie konnte man in den bizarren Formen, die erstaunlichsten Dinge, wie Melonen, Spiegeleier und eine schlafende Katze, erkennen. Zwei Alumni-Teams traten dabei gegeneinander an, lösten kleine Aufgaben und sammelten so Punkte. Durch die Teamarbeit kam man sofort ins Gespräch und lernte sich unkompliziert kennen. Die Mitglieder des Siegerteams erhielten nach der rund zweistündigen Führung eine attraktive Mineralienstufe als Gewinn. Zuletzt ließen die Teilnehmer die ereignisreiche ALUMNIght-Premiere bei einem Bier in der Stadtwirtschaft ausklingen.

Begrüßung der anwesenden Alumni durch den Prorektor für Forschung der TU Bergak
Begrüßung und Sektempfang mit Prof. Broder Merkel
Start der unterhaltsamen Mitmach-Führung "It looks like ..."
Die Gruppen auf der Suche nach Spiegeleiern und Melonen...
Einmal ganz klein Fühlen im vergrößerten Kristallgitter
In der Schatzkammer der terra mineralia