Technologietransfer

TransferInnovative Ideen finden, zielgenaue Kontakte anbahnen und neue Technologie vermarkten – Technologietransfer ist vielfältig. Technologietransfer bedeutet institutionell den planvollen, zeitlich limitierten, privatwirtschaftlichen oder staatlich unterstützten Prozess der Diffusion oder Verbreitung von Technologie im Sinne ihrer wirtschaftlichen Nutzbarmachung für Dritte. Der Wunsch nach Wissenstransfer kommt nicht nur aus einer Richtung: Unternehmen suchen Forschungspartner und die Institute der Universität suchen oft Praxispartner aus der Wirtschaft für Ihre Forschungsvorhaben.

Die Abteilung Forschungsangelegenheiten versteht sich als erster Ansprechpartner in Transferangelegenheiten, wenn es um die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Einrichtungen sowie um die Vermittlung von Transferleistungen der TU Bergakademie Freiberg geht.

Leistungsprofil zum Technologietransfer

  • Kontaktstelle für Aufgaben zum Wissens- und Technologietransfer
  • Beratung zu forschungsfördernden Institutionen und zur Drittmittelforschung
  • Beratung zu Erfindungen, zu Schutzrechten und deren Verwertung
  • Koordinierung der Teilnahme an Messen und Ausstellungen
  • Vertragliche Vorbereitung der Auftragsforschung und unterschiedlichster Kooperationsbeziehungen
  • Vertretung der TU Bergakademie Freiberg in Arbeitskreisen des Technologietransfers
  • Anlaufpartner für die Zusammenarbeit mit der IHK und mit Einrichtungen der regionalen und überregionalen Wirtschaftsförderung, insbesondere der Zusammenarbeit mit dem Gründer- und Innovationszentrum Freiberg/Brand-Erbisdorf
  • Informationen zum Gründernetzwerk SAXEED
  • Erstberatung für potentielle Existenzgründungen

Die TU Bergakademie Freiberg kooperiert mit regionalen Einrichtungen zu Fragen des Technologietransfers:

 

Annerose Schulz


Ansprechpartnerin Technologietransfer

Akademiestraße 6, Zimmer EG, Zi. 04 (Zugang über Zi. 05)

Telefon +49 3731 39-2588
Fax +49 3731 39-3741
transferatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de