Professoren

Professoren

222/2017 – W2-Professur Physikalische Chemie – Grenzflächen und Kolloide

Bereich: Fakultät für Chemie und Physik – Fakultät 2
Der/Die Stelleninhaber/in soll das Gebiet der Physikalischen Chemie in Forschung und Lehre in der vollen Breite vertreten. Der/Die geeignete Bewerber/in vertritt in der Forschung ein Konzept, das die Entwicklung neuer theoretischer Modelle, Methoden und experimenteller Techniken für die Grenzflächen- und Kolloid-Forschung mit einem breiten Spektrum von möglichen Anwendungen beinhaltet. Bewerber/innen sollten exzellent qualifiziert und ausgewiesen sein für eine Kombination von Forschungsthemen aus den Bereichen: experimentelle und theoretische Untersuchung der Thermodynamik und Kinetik von (nanostrukturierten) Oberflächen und Kolloiden; Analyse von chemischen Strukturen und physikalischen Eigenschaften der Oberflächen und Grenzflächen von Festkörpern und in kolloidalen Systemen; Modellierung und methodische Entwicklungen zum Verständnis der mikroskopischen Wechselwirkungen von Nanopartikeln untereinander ebenso wie mit Flüssigkeiten, Gasen und/oder (Makro)molekülen und den daraus resultierenden Eigenschaften.
Bewerbungsschluss: 10. November 2017

222-E/2017 – W2-Professur Physical Chemistry – Interfaces and Colloids

Bereich: Fakultät für Chemie und Physik – Fakultät 2
The appropriate candidate pursues a research concept that includes the development of new theoretical models, methods and experimental techniques for surface, interface and nanoparticle science with a broad spectrum of potential applications. Applicants should have excellent qualifications and expertise in a combination of the following areas: experimental and theoretical investigation of the thermodynamics and kinetics of (nanostructured) surfaces and colloids; analysis of chemical structures and physical properties of surfaces and interfaces of solids and colloidal systems; modelling and methodological development for the understanding of microscopic and macroscopic interactions of nanoparticles with each other as well as with liquids, gases and (macro)molecules and the resulting properties. It is expected that the appointed professor will seek the cooperation with research groups within the university that work in chemistry, materials science, mineralogy and raw materials research, experimental and theoretical physics and/or engineering. Collaborations with the Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) and other research institutions in Saxony, Germany and internationally are very welcome.
Bewerbungsschluss: 10. November 2017