Wissenschaftliches Personal

Wissenschaftliches Personal

104/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin - Nachwuchsforscherinnenprojekt -

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Gießerei-Institut
In dem Projekt sollen in interdisziplinärer Zusammenarbeit einer Nachwuchsforschergruppe zwischen Ingenieurwissenschaft und Wirtschaftswissenschaft Lösungen zur ganzheitlichen Implementierung ressourceneffizienter Fertigungsverfahren entwickelt werden.
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2016

128/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Professur für Marketing und Internationalen Handel
Es wird ein aktives Engagement in der Forschung, im Hochschulmarketing und bei inhaltlichen sowie administrativen Aufgaben der Professur erwartet.
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2016

48_HZDR – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Helmholz-Institut – Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.
Im Rahmen des Helmholtz Verbundprojekts Energiesystem 2050 entwickeln Sie basierend auf der Quantitative Modelle für die Stoff-, Geld- und Energieflüsse im Rahmen verschiedener nationaler und globaler Szenarien der Energiewende und bewerten diese vor dem Hintergrund von Rohstoffverfügbarkeit und verfügbaren Prozesstechnologien.
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2016

48E-HZDR – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Helmholz-Institut – Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.
Within the scope of the Energy System 2050 project of the Helmholtz Society you are going to develop a quantitative model of the material, money, and energy flux in the future energy system according to various scenarios of energy transition. You will investigate the effect of this demand on the resources market and resource availability.
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2016

135/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin - hochschulinterne Stellenausschreibung

Bereich: Fakultät für Chemie und Physik – Institut für Technische Chemie
Das Institut für Technische Chemie bearbeitet Fragestellungen zur Gewinnung strategischer Metalle aus einheimischen Rohstoffen. In diesem Forschungsvorhaben wird im Rahmen des Biohydrometallurgischen Zentrums der Dr. Erich-Krüger-Stiftung an der TU Bergakademie Freiberg ein neues Verfahren entwickelt, welches die Gewinnung von Indium und Germanium aus Freiberger Zinkblende ermöglicht. Die Zinkblende wird in situ durch Bioleaching aufgeschlossen, die Wertmetallfreisetzung findet aus den biologischen Laugungsmedien statt. In dem Vorhaben wird ein neues Reinigungsverfahren im Labormaßstab entwickelt und untersucht. Im Ergebnis wird das Verfahren im Hinblick auf eine großtechnische Umsetzung hinsichtlich der Effektivität der Metallfreisetzung, der verfahrenstechnischen Umsetzbarkeit und der jeweiligen Prozess- und Investitionskosten bewertet.
Bewerbungsschluss: 01. Juli 2016

132/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Aufbereitungsmaschinen
Die Aufgabenstellung umfasst ein öffentlich gefördertes Forschungsthema aus dem Bereich der Aufbereitungstechnik mit dem Schwerpunkt Elektroimpulszerkleinerung in großtechnischen Zerkleinerungsmaschinen zur Aufbereitung komplexer Erze. Im Mittelpunkt steht die Aufgabe, auf Basis der bei den Projektpartnern teilweise vorhandenen Technologiebausteine zur Elektroimpulszerkleinerung eine funktionsfähige Pilotanlage auf Basis der innovativen Elektroimpulstechnologie zu entwickeln, zu realisieren und zu erproben. Der/Die Stelleninhaber/in koordiniert die Zusammenarbeit mit der TU Dresden sowie einer Reihe weiterer nationaler Forschungs- und Industriepartner.
Bewerbungsschluss: 05. Juli 2016

137/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Professur Allgemeine BWL, insb. Rechnungswesen und Controlling
Im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojektes „Ganzheitliche Implementierung ressourceneffizienter Formgebungsverfahren“ werden Methoden der Technologie- und Nachhaltigkeitsbewertung insbesondere im Hinblick auf deren Anwendung bei der Entwicklung neuer werkstofftechnologischer Verfahren und Prozessketten (Projekt 1) sowie hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit auf Gießereiprozesse (Projekt 2) untersucht und weiterentwickelt.
Bewerbungsschluss: 11. Juli 2016

140/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
CFD-Modellierung und experimentelle Untersuchungen in Wirbelschichten; Entwicklung von Teilmodellen für die Simulation von Hochtemperaturwirbelschichtprozessen der Metallurgie und der chemischen Industrie; Veröffentlichung der Ergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
Bewerbungsschluss: 11. Juli 2016

136/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Institut für Metallformung
Im Rahmen des EIT RawMaterials ist ein europäisches Netzwerk „Network of Infrastructure for Metalbased Lightweight Materials“ aufzubauen und zu organisieren. Das Netzwerk verbindet europaweit Anbieter von Forschungsinfrastruktur im Bereich der Herstellung, Verarbeitung, Anwendung und Bewertung von metallischen Leichtbauwerkstoffen und Werkstoffverbunden. Die Aufgabenstellung beinhaltet die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Netzwerkes, die Erfassung und Entwicklung von Dienstleistungsprodukten, die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten für deren Vermarktung sowie die Entwicklung eines Geschäftskonzeptes für einen nachhaltigen Weiterbetrieb des Netzwerkes nach Auslaufen der Förderung.
Bewerbungsschluss: 15. Juli 2016

142/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Hochaufgelöste CFD-Modellierung von Transport- und Austauschvorgängen in Wirbelschicht- und Festbettreaktoren; Entwicklung von Teilmodellen für die Simulation von Hochtemperaturprozessen der Metallurgie und der chemischen Industrie; Veröffentlichung der Ergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
Bewerbungsschluss: 22. Juli 2016

141/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
CFD-Modellierung von Mehrphasenströmungen in der Metallurgie; Entwicklung eines Multiskalenmodells zur Modellierung eines Hochtemperatur-Tauchlanzenprozesses der Metallurgie; Veröffentlichung der Ergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
Bewerbungsschluss: 22. Juli 2016

143/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
CFD-Modellierung und experimentelle Untersuchungen von Fettbettprozessen; Entwicklung von Teilmodellen für die Simulation von Hochtemperaturfestbettprozessen der Metal-lurgie und der chemischen Industrie; Veröffentlichung der Ergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
Bewerbungsschluss: 22. Juli 2016

144/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Aufbereitungsmaschinen
Im Rahmen eines europaweiten Verbundprojektes mit Partnern aus Spanien, Schweden und Großbritannien zur Aufbereitung von Tantal- und Wolframerzen erforscht das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) neue Ansätze zur magnetischen Sortierung. Auf Basis am IAM ermittelter experimenteller Ergebnisse sollen für ein bekanntes Verfahren der Magnetscheidung effizientere technische Lösungen zum Abtrennen magnetischer Bestandteile aus partikelbeladenen Strömungen unter dem Einfluss magnetischer Feldkräfte entwickelt werden.
Bewerbungsschluss: 26. Juli 2016

145/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Aufbereitungsmaschinen
Im Rahmen eines europaweiten Verbundprojektes mit Partnern aus Spanien, Schweden und Großbritannien zur Aufbereitung von Tantal- und Wolframerzen erforscht das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) neue Ansätze zur magnetischen Sortierung. Auf Basis am IAM ermittelter experimenteller Ergebnisse sollen für ein bekanntes Verfahren der Magnetscheidung neue Modellansätze zur Simulation partikelbeladener Strömungen unter dem Einfluss magnetischer Feldkräfte entwickelt werden.
Bewerbungsschluss: 26. Juli 2016

146/2016 – Auszubildende

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Institut für NE-Metallurgie und Reinststoffe
Im Projekt sollen in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern Vanadiumelektrolyte auf Basis heimischer Reststoffströme zum Einsatz in Redox-Flow-Batteriespeichern hergestellt werden. Schwerpunkt des Teilprojektes sind die Entwicklung hydro- und pyrometallurgischer Verfahren zur Vanadiumabtrennung aus Reststoffen sowie die Prozessierung V-angereicherter Vorprodukte bis zum V-Elektrolyten im Labormaßstab.
Bewerbungsschluss: 29. Juli 2016

147/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie – Institut für NE-Metallurgie und Reinststoffe
In dem Projekt sollen in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern neue Verfahren und Materialien für die Rückgewinnung von Ga aus industriellen Prozesswässern entwickelt werden. Der Schwerpunkt des Teilprojektes ist die Entwicklung von Anreicherungsverfahren von Gallium aus stark verdünnten Lösungen sowie das Recycling und die Rückgewinnung als wiedereinsetzbares Ausgangsmaterial für die Galliumerzeugung. Hierzu gehört die selektive Abtrennung aus Prozesslösungen mittels Membrantechnik, Ionenaustausch, Solventextraktion oder anderer Trenntechniken.
Bewerbungsschluss: 29. Juli 2016

131/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik – Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitungstechnik
Es ist ein drittmittelgefördertes Forschungsthema der Mechanischen Verfahrenstechnik im Bereich Filtration, Filterentwicklung, mechanische Trenntechnik zu bearbeiten. Im Rahmen der Projektbearbeitung wird die Gelegenheit zur Promotion gegeben.
Bewerbungsschluss: 31. Juli 2016

138/2016 – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau – Institut für Bohrtechnik und Fluidbergbau
experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Evaporation als Schlüsselprozess des Bodenwas-serhaushaltes unter Verwendung von 2D-Mikro- und Poren-Netzwerk-Modellen; Visualisierung realer Porenstrukturen mittels Mikro-Röntgen-Computertomografie; selbständige Durchführung von Laborexperimenten; Teilnahme an der strukturierten Doktorandenausbildung der TU Bergakademie Freiberg; Die experimentellen Arbeiten sollen sowohl im bodenphysikalischen Labor der TU Bergakademie in Freiberg als auch am UFZ Halle (Saale) durchgeführt werden.
Bewerbungsschluss: 31. Juli 2016

55/HZDR – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Helmholz-Institut – Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Entwicklung neuer Methoden im Bereich multi-skalarer Bildanalyse von Geoobjekten; Unterstützung der Aktivitäten der Abteilung in Bereichen der Spektroskopie und Analyse von digitalen Geländemodellen; Kommunikation und Abstimmung mit der Abteilung Geomodellierung; Einwerbung von Drittmittelprojekten; Publikation und Präsentation von wissenschaftlichen Ergebnissen
Bewerbungsschluss: 31. August 2016

55E/HZDR – Wiss. Mitarbeiter/Mitarbeiterin

Bereich: Helmholz-Institut – Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
methodological development of multiscale image processing for geological purposes; active input/contribution to the division activities on analysis of digital elevation models and spectroscopy; close cooperation with the division "Valuation and Modelling"; publication and presentation of scientific results; acquisition of third-party projects
Bewerbungsschluss: 31. August 2016