Wirtschaft

Vernetzung in der Wirtschaftsregion und Kooperationen

Durch intensive Kooperationen mit regional, national und international agierenden Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen in ganz Deutschland und weltweit wird erfolgreich an grundlegenden Zusammenhängen in der Natur und für die Praxis geforscht. weiter

Wissen- und Technologietransfer 

Die Abteilung Forschungsangelegenheiten versteht sich als erster Ansprechpartner in Fragen des Wissen- und Technologietransfer, wenn es um die Zusammenarbeit von Unternehmen und Einrichtungen mit der TU Bergakademie Freiberg geht. weiter

Unterstützung für Gründer – Gründernetzwerk Saxeed

Die TU Bergakademie Freiberg regt Ihre Studierenden, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowie ALUMNI an, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Dazu unterstützt sie Ausgründungen und möchte mit den erreichten Forschungsergebnissen einen nachhaltigen Gewinn für die Gesellschaft schaffen sowie bei Wirtschaftsunternehmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen. weiter 

Förderung von Karriere und Berufseinstieg

Firmenpräsentation auf der Karrieremesse ORTEMit der Unterstützung der Wirtschaft können wir gemeinsam die Ausbildung des akademischen Fachkräftenachwuchses sichern. Dies sind nur einige unserer Ideen und Anregungen für eine Zusammenarbeit: Teilnahme an der zweimal jährlich stattfindenden Karrieremesse ORTE, Stellenangebote, Freiberger Karrieregespräche... weiter

Unterstützung zukünftiger Absolventen

Fördern Sie den akademischen Nachwuchs von morgen mit dem Deutschlandstipendium. weiter

Aktuelles

Lithium Tantalat als Beispiel für ein pyroelektrisches Funktionsmaterial
Unter dem Titel „How to measure the pyroelectric coefficient“ (Wie misst man den pyroelektrischen Koeffizienten?) veröffentlichten kürzlich (16.05.2017) Forscher vom Institut für Experimentelle Physik der TU Bergakademie Freiberg in der Zeitschrift Applied Physics Reviews einen Fachartikel. … weiterlesen
Gruppenbild des „PARFORCE“-Gründerteams
Mit finanzieller Unterstützung aus Landes- und Bundesmitteln wird die PARFORCE-Technologie derzeit auf dem Campusgelände der TU Bergakademie in den Tonnenmaßstab skaliert. Das Ausgründungsteam unter Leitung von Dr. Peter Fröhlich will damit die industrielle Machbarkeit des Verfahrens demonstrieren. … weiterlesen
Blick in den neuen Versuchsstand am Institut für Bohrtechnik und Fluidbergbau
Eine neue Versuchsanlage zur Erforschung von Reibungseffekten im Bohrloch wurde im Technikum des Instituts für Bohrtechnik und Fluidbergbau vergangene Woche (11. Mai) im Beisein der Auftraggeber in Betrieb genommen. … weiterlesen
Philipp Hengst, Christina Burkhardt und Prof. Dr.-Ing. Biermann (v.l.)
Die Anforderungen an moderne Werkstoffe und Herstellungsprozesse sind hoch. Das Institut für Werkstofftechnik setzt nun einen neuen „3D-Drucker“ im Wert von knapp einer Million Euro ein. … weiterlesen
Inhalt abgleichen