Wirtschaft

Vernetzung in der Wirtschaftsregion

Durch intensive Kooperationen mit regional, national und international agierenden Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen in ganz Deutschland und weltweit wird erfolgreich an grundlegenden Zusammenhängen in der Natur und für die Praxis geforscht. weiter

Wissen- und Technologietransfer 

Die Abteilung Forschungsangelegenheiten versteht sich als erster Ansprechpartner in Fragen des Wissen- und Technologietransfer, wenn es um die Zusammenarbeit von Unternehmen und Einrichtungen mit der TU Bergakademie Freiberg geht. weiter

Unterstützung für Gründer – Gründernetzwerk Saxeed

Die TU Bergakademie Freiberg regt Ihre Studierenden, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowie ALUMNI an, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Dazu unterstützt sie Ausgründungen und möchte mit den erreichten Forschungsergebnissen einen nachhaltigen Gewinn für die Gesellschaft schaffen sowie bei Wirtschaftsunternehmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen. weiter 

Förderung von Karriere und Berufseinstieg

Firmenpräsentation auf der Karrieremesse ORTEMit der Unterstützung der Wirtschaft können wir gemeinsam die Ausbildung des akademischen Fachkräftenachwuchses sichern. Dies sind nur einige unserer Ideen und Anregungen für eine Zusammenarbeit: Teilnahme an der zweimal jährlich stattfindenden Karrieremesse ORTE, Stellenangebote, Freiberger Karrieregespräche... weiter

Unterstützung zukünftiger Absolventen

Fördern Sie den akademischen Nachwuchs von morgen mit dem Deutschlandstipendium. weiter

Aktuelles

Prof. Dr.-Ing. Bernd Meyer auf der Bühne
Das 8. Erich-Rammler-Kolloquium ERAM 2017, gleichzeitig Absolvententagung früherer und aktueller Studienrichtungen auf den Gebieten der Energie-, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik, stand ganz im Zeichen der durch das Klimaschutzabkommen eingeläuteten Energiewende. … weiterlesen
Geschenkübergabe im Ratskeller (Brief mit Schleife)
Nach dem Shanghai-Aufenthalt von Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht im Mai 2017 besuchte eine chinesische Delegation der University of Shanghai of Science and Technology nun die TU Bergakademie Freiberg. So wurden die Beziehungen der beiden Universitäten mit ähnlichem Profil weiter gestärkt. … weiterlesen
Heute (29. September) gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Entscheidungen des international besetzten Expertengremiums bekannt, welche der 195 eingereichten Antragsskizzen in die zweite Runde kommen. Die TU Bergakademie Freiberg ist nicht dabei, verfolgt die Themen jedoch weiter. … weiterlesen
Doktorand am untertägigen Versuchsstand bereitet Biolaugung vor
Noch bis Mittwoch (27. September) treffen sich in Freiberg rund 200 internationale Biohydrometallurgen zur zweijährlichen Fachtagung. Auf der Agenda stehen Vorträge und Diskussionen zu verschiedenen Aspekten des Bergbaus und der Bergbau-Sanierung mit biotechnologischen Methoden. … weiterlesen
Inhalt abgleichen