BMBF-Nachwuchforschergruppe Mehrphasenmodelle gestartet

Die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt fünf Mio. Euro geförderte Nachwuchsgruppe Mehrphasenmodelle arbeitet seit August 2016 unter Leitung von Sebastian Kriebitzsch an neuen Modellierungswerkzeugen zur realitätsnahen Abbildung mehrphasiger Hochtemperatur-Konversionsprozesse der chemischen und metallurgischen Industrie. Durch hochauflösende Simulationen werden zukünftig detaillierte Einblicke in bisher nicht zugängige Hochtemperatur-Prozesse erhalten und damit die Grundlagen für die Entwicklung neuer bzw. verbesserter Technologien geschaffen.

Pressemitteilung der TU Bergakademie Freiberg

Der Schlackebadvergaser an der Professur für Energieverfahrenstechnik und thermische Rückstandsbehandlung. Die überlagerten Simulationsergebnisse sind zwei Beispiele für die detaillierten Einblicke in Hochtemperaturprozesse, die die numerischen Simulationen der Gruppe Mehrphasenmodelle ermöglichen.Der Schlackebadvergaser an der Professur für Energieverfahrenstechnik und thermische Rückstandsbehandlung. Die überlagerten Simulationsergebnisse sind zwei Beispiele für die detaillierten Einblicke in Hochtemperaturprozesse, die die numerischen Simulationen der Gruppe Mehrphasenmodelle ermöglichen.