Studierende

Virtuelle Angebote vor und im Studium 

Die digitalen Angebote für Studierende der TU Bergakademie Freiberg unterstützen beim individuellen Selbststudium. Darüber hinaus gibt es sehr viele Materialien, die nicht veranstaltungsübergreifend verfügbar sind. Sprechen Sie uns und Ihre Lehrenden gern an!

Auf den folgenden Seiten finden Sie Verlinkungen zu

  • Lehrmaterialien der TU Bergakademie Freiberg
  • Vor- und Brückenkurse
  • Virtual Preparation Course für ausländische Studierende und Studieninteressierte
  • Virtuelle MINT Summer School
  • Selbstlernkurse
  • E-Lectures
  • Workshops zu Medien- und Informationskompetenz

Bitte beachten Sie, dass die Nutzung vieler Angebote nur mit einem Hochschullogin möglich ist.

Lehrmaterialien der TU Bergakademie Freiberg

Die TU Freiberg nutzt das sächsische Lernmanagementsystem OPAL. Zu fast jeder offiziellen Lehrveranstaltung findet sich hier parallel ein Kurs. Inhalt, Umfang und Aufbau des Kurses liegen in der Hand des Lehrenden. Manche Kurse enthalten bspw. Vorlesungsunterlagen, Selbsttests, Wikis, Virtuelle Klassenräume und/oder Bausteine zur Lehrorganisation. Im Katalog findet man übrigens auch die Lehrmaterialien der anderen sächsischen Hochschulen.

Neben der Lernplattform arbeitet die TU Bergakademie Freiberg gemeinsam mit anderen sächsischen Hochschulen gerade an einer gemeinsamen Videoplattform. Analog zu den Kursen in OPAL gibt es hier Channels, in denen aktuelle Vorlesungen, Tutorials, Podcasts oder ergänzende Materialien zusammengefasst werden.

Virtual Preparation Course

VPrep Course

Vor- und Brückenkurse

Wir arbeiten aktuell an einem Angebot von Online Vor- und Brückenkursen, um den Einsteig ins Studium zu erleichtern. Hier eine erste Auswahl:

Virtuelle MINT-Summer School

Das Ziel der Internationalen MINT Summer School ist es, MINT-Studierenden einen Einblick in die internationale und digitale Arbeitswelt zu ermöglichen und Ihnen die Chance zu bieten, Kontakte zu bekannten und global agierenden Unternehmen zu knüpfen.


Wie läuft das ab?

In einem Zeitraum von neun Wochen bearbeiten MINT-Studierende aus verschiedenen Ländern real-Fallstudien. Bei den Fallstudien handelt es sich um aktuelle Probleme global agierender Unternehmen aus (aktuell: Australien, Deutschland und UK). Es werden berufspraktische, interkulturelle sowie sprachliche Kompetenzen erworben und erweitert. Die Bearbeitung der Problemstellungen findet in internationalen und interdisziplinären Kleingruppen statt. Die Zusammenarbeit läuft ausschließlich virtuell, d. h. es werden digitale Werkzeuge wie Wiki, virtueller Klassenraum, Lernmanagementsystem und E-Portfolio angewendet. Unterstützung finden die studentischen Teams sowohl bei E-Tutorinnen/E-Tutoren als auch Fachberaterinnen/Fachbearbeiter aus den kooperierenden Unternehmen und Universitäten

Der nächste Durchgang startet am 3. April 2017.
Interessierte Studierende können sich noch bis zum 16. März per E-Mail an elearning_internationalattu-freiberg [dot] de bewerben.

 

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich an inländische und ausländische Studierende...
...aus dem MINT-Bereich (bevorzugt Studierende im Master),
...die gern im internationalen und interdisziplinären Team arbeiten möchten und
...die gern mit Unternehmen, Universitäten und Studierenden aus der ganzen Welt in Kontakt kommen möchten.


Wen kann ich ansprechen?

Für weitere Informationen und die Beantwortung von Fragen zur Internationalen MINT Summer School wenden Sie sich an Christin Nenner (christin [dot] nenneratmz [dot] tu-freiberg [dot] de).

 

E-Lectures

E-Lectures sind Vorlesungsaufzeichnungen, die je nach Wunsch der Lehrenden Studierenden öffentlich, mit Passwort und/oder zeitlich begrenzt zur Verfügung gestellt werden. Aktuell sind u.a. diese E-Lectures online

Selbstlernangebote

Die Selbstlernangebote dienen der gezielten Vor- und Nachbereitung von Präsenzlehrveranstaltungen. Ziel ist die bessere Vereinbarkeit von Studium und Familie bzw. Studium und Beruf sowie die Ermöglichung eines individuelleren Lernens

Webinare

Webinare sind Seminare im Internet. Sie finden mithilfe eines Virtuellen Klassenraums statt. Gemeinsam kann so an Dokumenten gearbeitet, diskutiert oder vorgetragen werden. Aktuelle Veranstaltungen für das Sommersemester:

Workshops zur Medien- und Informationskompetenz