Ringvorlesung der Studentengemeinde

„Kein Raum für Verantwortung? – Wo die technische Welt das Christsein hinstellt“

Hermann Diebel-Fischer, VWLer und Religionslehrer, wiss. Mitarbeiter TU Dresden

Die Vorstellung, dass sich der technische Fortschritt seinen Weg bahnt, ganz gleich, was der Einzelne oder die Gesellschaft dazu sagen, kann man heute Konsens nennen. „Was gemacht werden kann wird irgendwann gemacht.“, heißt es dann. Gerade ist bekannt geworden, dass amerikanische Forscher zum ersten Mal den Gencode eines menschlichen Embryos verändert haben … gibt es da überhaupt noch Raum für christliche Vorstellungen – von einer verantwortungsvollen gesellschaftlichen Entwicklung bis zu persönlichen Entscheidungen? Ansätze dazu, wie sich beide Positionen heute verbinden könnten, bringt unser Referent mit.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
17. Januar 2018, 20:00 - 21:30
Veranstaltungsort: 
ESG-Raum, Pfarrgasse 36