IWTG-Kolloquium

„Moritz Hochschild (1881-1965): Bergakademist, `Zinnbaron` in Südamerika, Retter tausender Juden. Eine Würdigung“

Dr. Michael Düsing, Freiberg

Der im hessischen Biblis 1881 geborene Moritz Hochschild erwarb 1905 an der Bergakademie das Diplom als Bergingenieur und wurde hier 1921 zum Dr.-Ing. promoviert. Er war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einer der erfolgreichsten Erzunternehmer Südamerikas. Hochschild gilt zudem als Retter tausender verfolgter Juden aus dem Herrschaftsgebiet der Nazis nach Südamerika. Das Kolloquium stellt Leben und Wirken dieses bedeutenden Absolventen der Bergakademie Freiberg vor, der 1961 mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt wurde.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
18. Dezember 2017, 18:00 - 19:30
Veranstaltungsort: 
Wernerbau, Brennhausgasse 14, Großer Hörsaal
Raum: 
WER-1045