RV "Freiberg in der NS- Zeit"

„Ein historischer Reiseführer. Sachsen 1933 – 1945“

Sachsen war der am dichtesten besiedelte Flächengau des »Dritten Reiches«. Lange vor 1933 formierten sich hier starke Gruppierungen der nationalsozialistischen Bewegung. In der Gauhauptstadt Dresden liefen die Fäden von Partei, Staat und NS-Organisationen zusammen. Im Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Sachsen zur »Rüstungskammer« des Deutschen Reiches. Der Historische Reiseführer informiert über mehr als 80 markante Orte, wichtige Ereignisse und Personen der Zeit.
Dr. Francesca Weil arbeitete bis 2002 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar der Universität Leipzig. Seit 2003 war sie als Stipendiatin und seit 2007 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden beschäftigt. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen DDR-Geschichte, Geschichte des Nationalsozialismus und Transformationsforschung.

Dr. Francesca Weil, Dresden

Veranstaltungsdetails
Termin: 
04. Juli 2017, 16:30 - 18:00
Veranstaltungsort: 
Wernerbau, Großer Hörsaal 1045, Brennhausgasse 14
Raum: 
WER-1045