RV "Freiberg in der NS- Zeit"

Dokumentarfilm „Winterkinder – Die schweigende Generation“, D 2005, 99 min

Fast die Hälfte aller Deutschen glauben, dass ihre eigenen Angehörigen dem Nationalsozialismus kritisch gegenüber standen. Das ergab eine Emnid-Umfrage aus dem Jahr 2002. Der Regisseur Jens Schanze (Jahrgang 1971) erforscht in seinem Film Winterkinder das Familiengedächtnis seiner Eltern und Geschwister. Anlass ist die Person des Großvaters mütterlicherseits, der 1954 verstarb. Keiner seiner Enkel hat ihn kennen gelernt, doch jeder hat sich ein Bild von ihm gemacht, das sich vorwiegend aus den Erzählungen der Mutter zusammensetzte. Plötzlich tauchen in der Familie Informationen über den Großvater auf, die so gar nicht in dieses Bild passen.
Der Film erhielt den Großen Preis der Jury beim Festival du Film Belfort und den Preis für die Beste Regie beim One World Film Festival in Prag.
Im Anschluss an den Film wird der Regisseur Jens Schanze zu einer Diskussion zur Verfügung stehen.

Dr. Norman Pohl, Regisseur Jens Schanze

Veranstaltungsdetails
Termin: 
20. Juni 2017, 16:30 - 18:00
Veranstaltungsort: 
Kinopolis Freiberg, Chemnitzer Straße 133