RV "AG Umwelt- CCS"

Unter dem Schlagwort "CCS" (CO2-Abscheidung, -Transport und -Speicherung, englisch: carbon capture, and storage), werden unterschiedliche Technologien der CO2-Abscheidung in Industrie-und Kraftwerksprozessen subsumiert, welche zu einer ca. 80 bis 90-prozentigen Reduktion von CO2-Emissionen führen soll. Durch eine Kombination von Biomasse und CCS ist es sogar möglich auf negative Emissionen zu kommen. Aus diesem Grund galt CCS lange Zeit als eine bedeutende Technologie für die Energiewende in Deutschland und Europa auf dem Weg in eine dekarbonisierte Energiewirtschaft. Der erwartete Boom bei Forschung und Entwicklung ist in den letzten Jahren jedoch ausgeblieben, könnte allerdings durch die in Paris vereinbarten ambitionierten Klimavereinbarungen wieder angeschoben werden.

Dr. Pao- Yu Oei, TU Berlin

Veranstaltungsdetails
Termin: 
06. Juni 2017, 19:45 - 21:15
Veranstaltungsort: 
Wernerbau, Großer Hörsaal 1045, Brennhausgasse 14
Raum: 
WER-1045