RV „Freiberg in der NS- Zeit"

Der Freiberger Altertumsverein und das Stadt- und Bergbaumuseum in der Zeit von 1933 bis 1945
Dr. Ulrich Thiel, Freiberg

Der Vortrag befasst sich mit der Frage der offensichtlichen Unterordnung des Freiberger Geschichtsvereins unter das NS-Regime. Diese Problematik stellt bis heute ein Desiderat der Forschung dar. Betrachtet werden die Satzung von 1934 sowie Publikationen führender Vereinsmitglieder. Veröffentlichungen und Mitgliedschaften machen deren Verstrickung in das System deutlich. Die Ambivalenz dieses Gegenstandes zeigt sich andererseits an der Unterstützung eines gemaßregelten ehemaligen SPD-Mitgliedes, dessen Einstellung als städtischer Museumswart nach der Kommunalisierung des Museums 1939 vom Vorstand empfohlen wurde. Die Geschichte des Museums, die Bemühungen des Vereins und der Stadt um die Aufrechterhaltung des Betriebes und einzelne Aktivitäten werden exemplarisch dargestellt. Dabei bilden Einblicke in die große Sonderschau „Der deutsche Erzbergbau“ im Museum anlässlich der 750-Jahrfeier 1938 einen Schwerpunkt.
Ulrich Thiel ist Direktor des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
23. Mai 2017, 16:30 - 18:00
Veranstaltungsort: 
Brennhausgasse 14
Raum: 
WER-1045