Geokinematischer Tag / Einrichten Georeferenzpunkt

Tagungsschwerpunkte des 18. Geokinematischen Tages:
- Messtechnische Erfassung und Überwachung
- Analyse geokinematischer Prozesse
- Ingenieurvermessung im Bergbau
- Geomonitoring, Photogrammetrie und Fernerkundung
- Integration geodätischer und geotechnischer Daten
- Bergschäden und bergschadenmindernde Abbauplanung
- Modellierung von Lagerstätten und geostatistische Analyse

Einrichtung eines Georeferenzpunktes auf dem Schlossplatz:

Im Rahmen des 18. Geokinematischen Tages und anlässlich des 100. Todestages des aus Freiberg stammenden Wissenschaftlers Friedrich Robert Helmert, Begründer der modernen Geodäsie, richtet das Institut für Markscheidewesen und Geodäsie der TU Bergakademie Freiberg einen nach Helmert benannten Georeferenzpunkt ein. Er soll Touristen und interessierten Bürgern zur Überprüfung des GPS-Empfängers im Handy dienen. Die Position des Georeferenzpunktes wurde vom den Freiberger Wissenschaftlern exakt eingemessen. Legt man das eigene Handy auf die Mitte der Tafel, kann man die eigenen Angaben von Länge und Breite mit denen auf der Tafel vergleichen.

Veranstaltungsdetails
Termin: 
11. Mai 2017, 09:00 - 12. Mai 2017, 13:00
Veranstaltungsort: 
Alte Mensa, Petersstraße 5, 09599 Freiberg