Nutzung der Secure-Shell unter Unix

OpenSSH beinhaltet das Programm ssh, das rlogin und telnet ersetzt, scp, das rcp ersetzt und sftp, das ftp ersetzt. Außerdem sind der Server sshd und die Programme ssh-add, ssh-agent, ssh-keygen und sftp-server enthalten.

OpenSSH unterstützt die SSH Protokollversionen 1.3, 1.5 und 2.0 .

Detaillierte Informationen sind unter https://www.openssh.com/ zu finden.

Syntax

ssh [-l login_name] hostname | user@hostname [command]

ssh [-afgknqstvxACNPTX1246] [-b bind_address] [-c cipher_spec] [-e escape_char] [-i identity_file] [-l login_name] [-m mac_spec] [-o option] [-p port] [-F configfile] [-L port:host:hostport] [-R port:host:hostport] [-D port] hostname | user@hostname [command]

scp [-pqrvBC46] [-F ssh_config] [-S program] [-P port] [-c cipher] [-i identity_file] [-o ssh_option] [[user@]host1:]file1 [...] [[user@]host2:]file2

sftp [-vC1] [-b batchfile] [-o ssh_option] [-s subsystem | sftp_server] [-B buffer_size] [-F ssh_config] [-P sftp_server path] [-R num_requests] [-S program] host

sftp [[user@]host[:file [file]]]

sftp [[user@]host[:dir[/]]]

Beispiele

Arbeiten innerhalb des Uni-Netzes am Mailserver

     slogin -l nutzer mailtuba.tu-freiberg.de
     slogin -l nutzer mailstud.tu-freiberg.de

Arbeiten innerhalb des Uni-Netzes am Mailserver, direkter Aufruf des Mail- Clienten

     ssh -l nutzer mailtuba.tu-freiberg.de -t pine
     ssh -l nutzer mailtuba.tu-freiberg.de -t elm
     ssh -l nutzer mailstud.tu-freiberg.de -t pine
     ssh -l nutzer mailstud.tu-freiberg.de -t elm

Arbeiten innerhalb des Uni-Netzes an einem Anwendungsserver mit X-Windows

     slogin -X -l nutzer compserv.hrz.tu-freiberg.de
     slogin -X -l nutzer sonne.hrz.tu-freiberg.de

Arbeiten von außerhalb des Uni-Netzes am Mailserver des Uni-Netzes

     ssh -l nutzer sshproxy.tu-freiberg.de -t "slogin mailtuba.tu-freiberg.de"
     ssh -l nutzer sshproxy.tu-freiberg.de -t "slogin mailstud.tu-freiberg.de"

Datentransfer innerhalb des Uni-Netzes zwischen dem zentralen Fileserver und einem lokalen Rechner

     sftp nutzeratsshproxy [dot] tu-freiberg [dot] de

Datentransfer zwischen einem lokalen Rechner außerhalb des Uni-Netzes und einem remote Rechner des Uni-Netzes

     ssh -l nutzer sshproxy.tu-freiberg.de -t\
            "sftp remote_nutzeratremote_rechner [dot] tu-freiberg [dot] de"

Weitere Hinweise

Es ist sinnvoll, sich für oft benötigte Aufgaben Aliase zu definieren, z.B.:

     alias email="ssh -l nutzer mailtuba.tu-freiberg.de -t elm"

Die lästige Passworteingabe sollte an einen Agenten (ssh-agent) delegiert werden.