Microsoft Exchange via iPhone/iPod touch

Konto einrichten

iPod-Benutzeroberfläche

  • Öffnen Sie die Einstellungen Ihres Gerätes.

Einstellungsmenü

  • Wählen Sie "Mails, Kontakte, Kalender".

Menü Mails, Kontakte, Kalender

  • Fügen Sie einen neuen Account hinzu.

Menü "Account hinzufügen"

  • Wählen Sie "Microsoft Exchange".

Microsoft Exchange Formular

  • Das leere Formular füllen Sie mit folgenden Daten:
    • Email: Ihre Email-Adresse
    • Domain: Die Domäne der TU Bergakademie Freiberg: "ad.tu-freiberg.de"
    • Benutzername: Ihr Nutzerkennzeichen/Login an der TU Bergakademie Freiberg
    • Kennwort: Das dazugehörige Passwort
    • Beschreibung: Ein beliebiger Wert, dient nur zur Kennzeichnung in der Liste der Email-Accounts

Microsoft Exchange Formular

  • Tippen Sie oben rechts auf "Weiter".

Microsoft Exchange Formular

  • Sollte das Gerät den Zugangsserver nicht automatisch finden, dann tragen Sie in das erscheinende Feld "webowa.ad.tu-freiberg.de" ein.

Microsoft Exchange Formular

  • Das Gerät sucht nun nach einer Verbindung zum Server.

Microsoft Exchange SynchronisationsmenüDialog Vorhandene Kontakte

  • Wurde ein Verbindung aufgebaut, dann müssen Sie noch einstellen, welche Daten ihr Gerät synchronisieren soll. Bestätigen Sie anschließend mit "Fertig" und Sie gelangen zurück in das Email-Einstellungsmenü. Sollten Sie Ihre Kontakte auch mit synchronisieren lassen, dann müssen Sie sich entscheiden, wie Sie mit Ihrem bisherigen Telefonbuch umgehen wollen.

Menü Mails, Kontakte, Kalender

  • Wählen Sie hier Ihr neu angelegtes Konto und es öffnet sich die entsprechende Konfigurationsseite

Microsoft Exchange Synchronisationsmenü

  • Interessant ist hier vor allem der Punkt "Mail synchronisieren". Damit können Sie festlegen, wie lange ihr Gerät die Mails lokal vorhält (Ermöglicht das Lesen von Emails ohne Verbindung zum Server). Nach Ablauf des Zeitrahmens werden keine Emails gelöscht, Sie werden lediglich nicht mehr angezeigt. Um so ältere Emails zu bearbeiten müssen Sie entweder Sie entweder diese Zeitspanne neu einstellen oder einen anderen Email-Client nutzen (z.B. Outlook oder die Weboberfläche).