WLAN - eduroam

Allgemeine Dienstbeschreibung

DFNRoaming/eduroam ist ein von DFN-Verein, dem Verein zur Förderung eines deutschen Forschungsnetzes in Zusammenarbeit mit anderen internationalen NRENs (National Research an Education Networks) entwickeltes Dienstkonzept, das von den jeweils teilnehmenden Einrichtungen mit lokal vorhandenen Ressourcen auf der Basis der lokalen Infrastruktur umgesetzt werden muss. Der DFN-Verein verbindet die lokalen Installationen untereinander bzw. mit den internationalen Teilnehmern und unterstützt seine Mitglieder bei der Umsetzung der Vorgaben tatkräftig. Die allgemeine Dienstbeschreibung finden Sie ebenfalls auf den Webseiten des DFN.

Volltext anzeigen

Access PointFür den Nutzer an der TU Bergakademie Freiberg stellt der Dienst zunächst einen WLAN-Zugang mit der Kennung (SSID) eduroam zur Verfügung. Dieses Netz sollte in allen mit WLAN abgedeckten Bereichen des Campus und der abgesetzten Struktureinheiten vorhanden sein.

Anleitungen für die Einrichtung des Zugangs finden Sie unten auf dieser Seite.

Der Zugang zum eduroam-Netzwerk ist insbesondere für die Nutzung mobiler Geräte (Notebooks, Netbooks, Smartphons) bzw. für Computer mit WLAN-Schnittstelle vorgesehen. Die WLAN-Schnittstelle muss WPA2 beherrschen, auf dem System muss ein WPA-Supplikant vorhanden sein. Erfolgreich getestet wurden bis jetzt:

  • mobile Geräte der Firma Apple: iPhone, iPod, iPad ab iOS Version 3.1
  • MacBooks ab MacOS X 10.6 - Snow Leopard
  • Note- und Netbooks mit Windows ab Version 7
  • Notebooks mit Linux (Fedora, Ubuntu)
  • PCs mit PC-BSD 8.2 oder neuer

Diese Betriebssystem bringen bereits alles Softwarevoraussetzungen mit, es ist keine Installation von Fremdsoftware notwendig.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgreichem Authentifizieren und Verbinden mit dem WLAN "eduroam" per DHCP zunächst automatisch eine private IP-Adresse aus dem Adressbereich 172.18.0.0/255.255.0.0 zugewiesen bekommen. Der Internetzugang wird per NAT-Gateway auf eine öffentliche IP-Adresse aus dem direkten Adressbereich des DFN e.V (195.37.234.0/255.255.255.0) umgemappt. Für die Firewall der TU Bergakademie Freiberg kommen Sie damit von außen. Es gelten damit alle Beschränkungen, die auch für andere Internetbenutzer außerhalb der TU Bergakademie Freiberg eingeführt wurden. Für den Zugang zum internen Campusdatennetz steht Ihnen aber auch in diesem Netz der VPN-Zugang zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass die Konfiguration entsprechend dem Zugang aus einem beliebigen Standort aus dem Internet zu wählen ist.

Voraussetzungen

  • Angehöriger der TU Bergakademie Freiberg
  • WLAN-fähiges Endgerät (Notebook, Netbook, Smartphone, ...)

Kontakt

Stefan Schüttauf