Microsoft Exchange via MS Outlook

PC mit Domänenanmeldung

Wenn sich der Nutzer, der auf Exchange umsteigen soll, an der Domäne der TU Bergakademie Freiberg anmeldet, dann muss beim ersten Start von Outlook 2010 keine besondere Konfiguration vorgenommen werden, Outlook findet alle Einstellungen selbst. Auch ein Passwort wird nicht abgefragt, da dies das Gleiche ist wie bei der Anmeldung am PC ist (Single SignOn).

Manuelle Konfiguration

  • Die nachfolgenden Schritte werden durch den Start von Outlook ausgelöst. Sollten dabei Probleme auftreten, dann fahren Sie bei Konto über die Systemsteuerung einrichten fort.
  • Die nachfolgenden Bilder wurden mit einem lokalen Nutzeraccount namens "lokal1" gemacht.

Konto über Outlook 2016 einrichten

Willkommensnachricht beim ersten Start von Outlook 2016

Wenn Sie Outlook 2016 das erste mal starten und noch kein E-Mail-Konto angelegt haben, so erscheint ein Begrüßungsfenster. Klicken Sie hier einfach auf "Weiter".


Konto zu Outlook 2016 hinzufügen

Haben Sie bereits ein E-Mail-Konto hinterlegt, so fügen Sie ein weiteres Konto hinzu, indem Sie im Reiter "Datei" auf "Konto hinzufügen" klicken.


E-Mail-Konto hinzufügen Dialog

Die Frage, ob Outlook eine Verbindung mit einem Mail-Konto herstellen soll beantworten Sie hier mit "Ja" und klicken anschließend auf "Weiter".


Konto automatisch einrichten durch Nutzerdaten

Nun ermittelt Outlook die entsprechenden Einstellungen für den Zugriff auf das Konto automatisch an Hand Ihrer Nutzerdaten. Tragen Sie hier Ihren Namen, Ihr E-Mail-Adresse sowie Ihr zentrales Nutzerkennwort ein. Bestätigen Sie mit "Weiter".


Weiterleitung zulassen

Die Umleitung auf die Webseite https://webowa.ad.tu-freiberg.de/autodiscover/autodiscover.html für die automatische Einrichtung zulassen.


Auf AD-Anmeldung wechseln

Anschließend werden Sie aufgefordert, sich zu authentifizieren. Klicken Sie hier bitte auf "Anderes Konto verwenden" um die Anmeldung am Active Directory durchzuführen.


Am AD anmelden

Tagen Sie nun Ihre URZ-Kennung mit einem vorangestellen "ad\" in das obere Feld ein, beispielsweise "ad\muster".

Ihr zentrales Nutzerkennwort tragen Sie anschließend in das Feld darunter ein.


Fertig stellen

Nun wird Ihr Exchange-Konto automatisch für den Einsatz in Outlook konfiguriert. Sind alle Schritte abgeschlossen beenden Sie die Konfiguration durch einen Klick auf "Fertig stellen".


Konto über Outlook 2010 einrichten

  • Startet man Outlook mit einem lokalen Profil (sprich ohne Domänenanmeldung), so wird man zu erst nach den Zugangsdaten zum Server "webowa.ad.tu-freiberg.de" gefragt. Hier gibt man sein Nutzerkennzeichen in der Form "ad\nutzer" mit dem dazugehörigen Passwort ein.
  • Gegebenenfalls werden die Zugangsdaten nicht angenommen, klicken Sie in diesem Fall einmal auf "Abbrechen" und dann erneut auf "OK".
  • Nun lädt Outlook das Profil vom Exchange-Server, dies wird aber mit der nachfolgenden Fehlermeldung abgebrochen.

  • Bestätigen Sie diese Meldung mit OK.

  • Outlook möchte nun wissen, wie das Postfach des Nutzers heißt. Die erste Zeile mit der Server-URL können Sie unverändert lassen, aber in der zweiten Zeile tragen Sie nochmals das Nutzerkennzeichen ein, jedoch ohne die vorangestellte Domänenkennung "ad".
  • Klicken Sie auf "Namen Prüfen" und Outlook ersetzt nun das Nutzerkennzeichen durch den tatsächlichen Namen. Schließen Sie das Fenster durch einen Klick auf "OK".

  • In diesem Fenster tragen Sie nochmals den vollständigen Namen des Nutzers ein, das Feld Initialen kann frei bleiben.

  • Nun ist die Einrichtung des Kontos abgeschlossen.

Konto über die Systemsteuerung einrichten

Die nachfolgenden Schritte sind nur notwendig, wenn die Einrichtung des Outlook-Profils wie oben beschrieben fehlschlägt.

  • Rufen Sie unter der Systemsteuerung (von Windows) die Verknüpfung "Mail" oder "E-Mail" auf, anschließend erscheint nachfolgendes Fenster. Klicken Sie dort auf "E-Mail-Konten".
  • Unter 64bit-Betriebssystemen finden Sie diese Verknüpfung ggf. unter dem Menüpunkt "32bit-Systemsteuerungselemente".

  • Wählen Sie "Neu".

  • Wählen Sie den letzten Punkt, "Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren.

  • Wählen Sie "Microsoft Exchange".

  • Die Adresse "webowa.ad.tu-freiberg.de" sollte automatisch eingetragen werden, im Feld "Benutzername" muss das entsprechende Nutzerlogin eingetragen werden. Klicken Sie auf "Namen prüfen".

  • Da dem Active-Directory-Server das lokale Login des Benutzers nicht bekannt ist, fehlen natürlich die Rechte, um die AD-Datenbank abzufragen, auch wenn die Fehlermeldung nicht darauf hindeutet. Klicken Sie auf "OK".

  • Es erscheint ein neues Fenster, das schon richtig ausgefüllt sein sollte, klicken Sie erneut auf "Namen prüfen".

  • Jetzt werden Sie nach einem Login gefragt. Geben Sie hier ihr Nutzerkennzeichen der TU Bergakademie Freiberg (in der Form "ad\nutzer") mit dem dazugehörigen Kennwort ein. Wählen Sie "OK".

 

  • Nun sollte in der Postfach-Zeile auch der vollständige Name eingetragen sein, der aus dem AD ausgelesen wurde. Bestätigen Sie mit "OK".

  • Diese Meldung ist nur von Interesse, wenn bereits andere Konten mit Outlook bearbeitet werden. Bestätigen Sie erneut mit "OK".

  • Klicken Sie auf "Fertig stellen".

  • "Schließen" Sie das Fenster der Konteneinstellungen.