Programm

Mittwoch, 28. Juni 2017
17:00 - 19:00Öffnung Tagungsbüro / Informationszentrum im Studentenhaus "Alte Mensa", Petersstraße 5
20:00Führung "terra mineralia" (Dauer ca. 1,5 Stunden)
  
Donnerstag, 29. Juni 2017
08:00Öffnung Tagungsbüro / Informationszentrum im Studentenhaus "Alte Mensa", Petersstraße 5
09:30 - 10:30Musikalische Begrüßung & Eröffnung durch
Susanne Kandler (Direktorin der Universitätsbibliothek Freiberg)
Dr. Eva-Maria Stange (Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst im Freistaat Sachsen – Schirmherrin der Tagung)
Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht (Rektor der TU Bergakademie Freiberg)
Sven Krüger (Oberbürgermeister der Stadt Freiberg)
Prof. Dr. h.c. Reinhard Schmidt (Vorsitzender des Hochschulrates | Oberberghauptmann a.D.)
10:30 - 11:15Eröffnungsvortrag
Abraham Gottlob Werner in Literatur und Wissenschaft
Prof. Dr. Dietrich Stoyan (Altrektor der TU Bergakademie Freiberg) / Prof. Dr. Karl-Armin Tröger (TU Bergakademie Freiberg, Deutschland)
11:20 - 11:35Das Besucherbuch der Bergakademie Freiberg
Annett Wulkow (Universitätsarchiv der TU Bergakademie Freiberg, Deutschland)
 Verleihung der Werner-Medaille 2017
durch Prof. Dr. Klaus Spitzer (Dekan d. Fakultät 3)
 Kranzniederlegung des Rektorates
12:00 - 13:15Mittagspause / Posterpräsentation

Panel 1 - Farben

13:20 - 13:35Changing the way we see the World: Werner’s Nomenclature of Colours and Edinburgh
Peter Davidson / Mary Nemeth (National Museums Scotland, Edinburgh, United Kingdom)
13:40 - 13:55Gesteine, Farben und Karten – Abraham Gottlob Werner und geologische Landesaufnahme von Kursachsen
Dr. Kathrin Polenz (Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland)
14:00 - 14:15Technologieverkehr in den Geowissenschaften – Bergmännisches Kartenwerk
Horst Michaely (TH Georg Agricola Bochum, Deutschland)
14:20 - 14: 35Silberweiß, Schmalteblau und Kupferroth – Abraham Gottlob Werner und die Entwicklung und Verbreitung von Farbstandards in der frühen Mineralogie
Dr. André Karliczek (Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland)
14:40 - 15:10Pause

Panel 2 - Mineralogie

15:10 - 15:25From Romé de I’Isle to Werner, the history of the “Grand Sapphir” of the French Crown Jewels
Prof. Dr. François Farges (Museum national d’Histoire naturelle Paris, France)
15:30 - 15:45„Prodromus Crystallographiae de Crystallis improprie sic dictis commentarium“. The first chrystallographic documentation in the history of crystallography by Moritz Anton Cappeller (1685 – 1769)
Dr. Margret Hamilton (Archiv der Universität Wien, Österreich)
anschließendFührung "terra mineralia" (Dauer ca. 1 Stunde)
19:30

Abraham Gottlob Werner und seine Sammlungen
Prof. Dr. Gerhard Heide (TU Bergakademie Freiberg, Deutschland)

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des "Freiberg Kolloquiums" statt.

  
Freitag, 30. Juni 2017
08.00Öffnung Tagungsbüro / Informationszentrum im Studentenhaus "Alte Mensa", Petersstraße 5

Panel 3 - Sammlungen

09:00 - 09:15Handschriftliche mineralogische Tabellen von der Wende des 18./19. Jahrhunderts in der Teleki-Bibliothek, Marosvásárhely (Tȃrgu Mureş)
Prof. Dr. István Viczián (Universität Debrecen / Ungarn)
09:20 - 09:35Praktiken des Wissenstransfers in den Geowissenschaften: Objekte, Sammlungen und Akteure im europäischen Umfeld der Bergakademie und Abraham Gottlob Werners
Anke Tietz (Geowissenschaftliche Sammlungen TU Bergakademie Freiberg, Deutschland)
09:40 - 09:55Abraham Gottlob Werner und die Mineralienniederlage an der Bergakademie Freiberg
Julia Petzak (Institut für Wissenschafts- und Technikgeschichte, TU Bergakademie Freiberg, Deutschland)
10:00 - 10:15On the historical crystal model sets in the Mineral Collections of Abraham Gottlob Werner of the TU Bergakademie Freiberg
Johan Kjellman (Museum of Evolution, Uppsala University / Sweden)
10:20 - 10:50Pause

Panel 4 - Netzwerke Sachsen

10:50 - 11:05Dresdner Mineraliensammler im 18. Jh. und ihr Bezug zu Abraham Gottlob Werner
Jenny Brückner (Bischofswerda / Deutschland)
11:10 - 11:25Abraham Gottlob Werner und seine Beziehungen zur Residenzstadt Dresden
Prof. Dr. Klaus Thalheim (Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden, Museum für Mineralogie und Geologie, Sektion Mineralogie / Deutschland)
11:30 - 11:45Der Briefwechsel zwischen Abraham Gottlob Werner und Nathanael Gottfried Leske
Michael Leh (Neschwitz / Deutschland)
11:50 - 12:05Geowissenschaftliche Netzwerke bei Adolf Traugott von Gersdorf und in der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften um 1800
Matthias Wenzel / Philipp Scholze (Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur / Deutschland)
12:10 - 13:25Mittagspause

Panel 5 - Internationale Netzwerke I

13:25 - 13:40Abraham Gottlob WERNER in Österreich -  seine Rezeption und die Quellenlage
Dr. Sabine Stadler (Wien / Österreich)
13:45 - 14:00Teaching Werner to the New World: Geognosy in the School of Mines of Mexico, 1795 – 1805
Francisco Omar Escamilla González / Dra. Lucero Morelos-Rodríguez (Responsable del Acervo Histórico del Palacio de Minería; Facultad de Ingeniería – UNAM, Mexiko-City / Mexiko)
14:05 - 14:20Robert Jameson und William Scoresby Jr. – eine ungewöhnliche Freundschaft
Prof. Dr. Christian Holtorf (Hochschule Coburg / Deutschland)
14:25 - 14:40Angaben zur Wirkungsgeschichte von Abraham Gottlob Werner in Ungarn
PhD Dezső Gurka (Gál Ferenc Hochschule Szeged / Ungarn)
14:45 - 15:15Pause

Panel 6 - Internationale Netzwerke II

15:15 - 15:30Huttonian scholars in a Wernerian society
Péter Rózsa (Department of Mineralogy und Geology, University of Debrecen / Ungarn)
15:35 - 15:50Werners Netzwerke nach Böhmen
Dr. Michal Urban (Joachimsthal / Tschechien) / Jens Kugler (Sächsisches Oberbergamt Freiberg / Deutschland)
15:55 - 16:10Die Edelsteinsammlung von Abraham Gottlob Werner: Wissenschaftliche Tiefenerschließung, Digitalisierung und Vergleich mit zeitgenössischen sächsischen Sammlungen
Shijia Gao (Geowissenschaftliche Sammlungen TU Bergakademie Freiberg / Deutschland)
17:00Besichtigung der Wernerschen Mineraliensammlung
Andreas Massanek (Kustos der Sammlungen TU Bergakademie Freiberg / Deutschland)
19:00

Abendveranstaltung im Brauhof Freiberg, Körnerstraße 2, 09599 Freiberg

Festvortrag
„Monisten und Reformlogen - Warum sich im 19.Jahrhundert Naturwissenschaftler der Freimaurerei verbunden fühlten"
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Grün (Vorsitzender der Freimaurerischen Forschungsgesellschaft, Frankfurt/a.M. / Deutschland)

Abendessen

  
Sonnabend, den 1. Juli 2017
  08:00 - 19:00Ganztagsexkursion

Programmänderungen vorbehalten.