Loseblattausgabe

Eine Loseblattausgabe ist eine Veröffentlichung, die nicht auf einen Abschluss angelegt ist. Durch die Austauschbarkeit einzelner Blätter mit Ergänzungen und Berichtigungen werden Loseblattausgaben auf den aktuellen Stand gehalten.

Die Loseblattform wird für Werke, deren einzelne Abschnitte schnell veralten, wie z.B. bei juristischen Gesetzessammlungen, bevorzugt angewandt.

In der Universitätsbibliothek befinden sich Loseblattsammlungen im Lesesaal und werden nicht ausgeliehen.