Stipendien

Zur Finanzierung eures Studiums stehen euch nicht nur das BAföG oder teure Studienkredite zur Verfügung, sondern auch Stipendien. Hierbei existieren auf jede Situation und jede Person angepasste Stipendienprogramme, wie z.B. Auslandsstipendien, Sozialstipendien, schlechte Noten Stipendien, etc. Das einzige, was man benötigt um ein Stipendium zu erhalten ist: Geduld, genügend Auswahlmöglichkeiten und ansprechende Bewerbungen. 

Wir möchten euch hier einen Einblick in mögliche Stipendienprogramme geben, damit auch ihr die möglichkeit erhaltet ohne finanziellen Stress zu studieren.

Stipendienprogramme

Das Deutschlandstipendium

Mit dem sogenannten Deutschlandstipendium sollen besonders begabte Studienanfänger und Studierende gefördert werden, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Bei der Auswahl der Stipendiaten werden neben den Leistungen in der Schule bzw. im Studium auch besondere Erfolge, Berufserfahrung, gesellschaftliches Engagement sowie besondere persönliche oder familiäre Umstände berücksichtigt. Das Stipendium wird in Höhe von monatlich 300 Euro gewährt. Hiervon werden 150 Euro aus privaten Mitteln (Unternehmen, Stiftungen oder private Geldgeber) und 150 Euro aus öffentlichen Mitteln finanziert.

An unserer Universität ist das Deutschlandstipendium das am meisten geförderte Programm, außerdem ist die Universität mit eine der ersten, die das Deutschlandstipendium genutzt und etabliert hat. Die große Anzahl an möglichen Stipendienplätzen ist nur aufgrund der guten Kontakte in Wissenschaft und Wirtschaft möglich. Das Stipendium wird für maximal ein Jahr vergeben. Danach ist eine erneute Bewerbung nötig.

Mehr zum Deutschlandstipendium findet ihr hier.

Studienstiftung des deutschen Volkes

Logo der Studienstiftung des deutschen VolkesDie Studienstiftung vermittelt ihren rund 13.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten vielfältige Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vertiefung, zum fächerübergreifenden Dialog und für internationale Erfahrungen. Die Geförderten bilden die gesamte Breite und Vielfalt weltanschaulicher, religiöser sowie demokratisch verankerter politischer Hintergründe und Werte ab, die sie in das Programmangebot der Studienstiftung einbringen.

Vorteil dieses Stipendiums ist: Wenn man es hat, dann für den Rest des Studiums. Hingegen muss die Bewerbung innerhalb der ersten vier Semester erfolgen: Hierbei ist nur eine Initiativbewerbung über den Auswahltest oder eine Bewerbung über den Vorschlag der Universität oder eines Professors möglich. Auswahlkriterien sind intellektuelle Fähigkeiten, Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz, gesellschaftliches Engagement und außerfachliches Interesse.

Die Förderung erfolgt finanziell als auch ideell. Die finanzielle Förderung beinhaltet eine grundsätzliche Studienkostenpauschale von 300 Euro pro Monat sowie einLebenshaltungsstipendium von bis zu 649 Euro, in Abhängigkeit der finanziellen Situation der Familie.

Mehr dazu findet ihr unter www.studienstiftung.de/studienfoerderung/.

Fachbezogene Stipendienprogramme

Stipendien des Stahlinstitut VDEh

Beim Stipendium des Stahlinstitut VDEh handelt es sich um ein fachbezogenes Stipendium. Dieses wird Studenten der Richtung Stahltechnologie, und Studenten welche sich eine Zukunft in der Stahlindustrie vorstellen können, vergeben. Dafür ist dann aber auch eine Mitgleidschaft bei der Stahlinstitut VDEh besonders erstrebenswert. Vorteile sind:

  • das große Netzwerk des Vereins mit 5700 Mitgliedern in der europäischen Stahlindustrie
  • der Zugang zur weltweit größten Fachbibliothek mit Büchern, Fachbüchern und Zeitschriftenbändern rund um das Thema Stahl
  • sowie die möglichkeit der Bewerbung zu Stipendien:
    • monatliche Finanzierung
    • Reisekostenzuschüsse für Auslandspraktika
  • und vieles mehr.
  • mehr dazu unter www.stahl-online.de/index.php/themen/beruf-und-weiterbildung/stipendien/

Stipendium der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte

Logo Stiftung Stahlwerk

Das Stipendium der Stiftung Stahlwerk ist ebenso ein fachbezogenes Stipendium. Dieses wird im Grunde ingenieur- & naturwissenschaftlichen Studiengängen angeboten, und vorallem Studenten, die sich mit werkstofftechnologischen Themen beschäftigen. Mehr zum Stipendium findet ihr unter stiftung-stahlwerk.de.

Weiteres

Immer noch nicht mit dem Angebot zufrieden? Andere Programme findet ihr auch unter www.tu-freiberg.de/studium/rund-ums-studium/finanzierung.

In Deutschland könnt ihr aus über 2300 Stipendienprogrammen auswählen. Gute Übersichten dazu bieten euch: