Exmatrikulation

Gründe für eine Exmatrikulation

Gemäß § 10 Immatrikulationsordnung der TU Bergakademie Freiberg i. V. m. § 21 SächsHSFG gelten für die Exmatrikulation nachfolgende Regelungen:

"(2) Ein Student ist zu exmatrikulieren, wenn

  • er dies beantragt,
  • er die Abschlussprüfung bestanden hat und nicht in einem anderen Studiengang immatrikuliert ist,
  • er ein weiterbildendes Studium, das keine Abschlussprüfung vorsieht, beendet hat,
  • er die Immatrikulation durch Zwang, arglistige Täuschung oder Bestechung herbeigeführt hat,
  • er in einem zulassungsbeschränkten Studiengang immatrikuliert und seine Zulassung durch einen unanfechtbaren oder sofort vollziehbaren Bescheid zurückgenommen oder widerrufen worden ist,
  • ihm die Rückmeldung bestandskräftig versagt worden ist,
  • er die Abschlussprüfung oder einen in der Prüfungsordnung vorgesehenen Leistungsnachweis, der für das Bestehen der Abschlussprüfung erforderlich ist, endgültig nicht bestanden hat und nicht in einem anderen Studiengang immatrikuliert ist,
  • er nach § 18 Abs. 2 nicht immatrikuliert werden dürfte

(3) Ein Student kann exmatrikuliert werden, wenn

  • ihn betreffende Tatsachen bekannt werden, die zur Versagung der Immatrikulation führen können,
  • er sich nicht nach § 20 Abs. 1 zurückgemeldet hat oder
  • er das Studium in einem Studiengang trotz schriftlicher Aufforderung und Androhung der Exmatrikulation nicht unverzüglich aufgenommen hat.

Das nähere regeln die Hochschulen durch Ordnung."

Zeitpunkt der Exmatrikulation

"(1) Die Exmatrikulation erfolgt in der Regel zum Ende des Semesters, sofern der Exmatrikulationsgrund keine davon abweichende Beendigung erfordert."

Mitteilung über die Exmatrikulation

"(2) Die Exmatrikulation ist dem Studenten durch schriftlichen Bescheid mit Exmatrikulationsdatum, Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung bekannt zu geben. Der Student ist vorher anzuhören. Ausgenommen hiervon sind Exmatrikulationen nach § 21 Abs. 2 Ziffer 1 bis 3 und 5 bis 7 SächsHSFG.

(3) Über das Studium an der Universität erhält der Student eine Bescheinigung. Der Studentenausweis ist mit Wirksamwerden der Exmatrikulation im Studierendenbüro abzugeben."

Hinweis: Durch die Exmatrikulation wird ein bestehendes Prüfungsverfahren nicht beendet, d.h. Prüfungsanmeldungen werden durch die Exmatrikulation nicht aufgehoben. Ebenso sind Wiederholungsprüfungen gemäß Regelungen der Prüfungsordnung abzuleisten. Andernfalls erlischt der Prüfungsanspruch.

Formular