Master Sustainable Mining and Remediation Management (MoRe)

Steckbrief

FakultätFakultät 3 - Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau
AbschlussMaster of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit3Semester
StudienbeginnWinter- und Sommersemester (i.d.R. aber zum Wintersemester)
Zulassungsvoraussetzungen

Bachelorabschluss in Geowissenschaften, Geoingenieurwesen oder fachnahem Gebiet mit einer Regelstudienzeit von sieben Semestern

Englischkenntnisse: TOEFL 78/79 Punkte (Internet-basierter Test); IELTS 6.0 oder äquivalentes Sprachzertifikat

BewerbungsfristFalls Visum benötigt: 15. April, falls kein Visum benötigt: 15. Juli
Spracheenglisch
StudiengebührenKeine Studiengebühren

Studienkonzept

Ziele des Studiengangs

Während des Studiums soll der Studierende Kenntnisse auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft  erwerben und die Fähigkeit zur selbstständigen wissenschaftlichen Arbeit entwickeln. Insbesondere im Masterseminar und mit der Masterarbeit weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, relevante Informationen zu ihrem Fachgebiet zu sammeln, schöpferisch weiter zu entwickeln und dadurch zu neuen Erkenntnissen zu gelangen.Ihre wissenschaftlichen Kompetenzen ermöglichen ihnen die Übernahme von Führungsverantwortung.
Schwerpunktmäßig betrifft dies den Bereich Mining Engineering in Verbindung mit Mineral Economics mit den Teilbereichen Management and Finance of Mining Operations along the Life Cycle, Project and Contract Management, Licensing, Stakeholder Involvement and Expectation Management, den Sanierungsbergbau mit den Teilbereichen Reclamation und Brown Field Revitalisation, den Bereich Bergbausicherheit und Umweltschutz mit den Teilbereichen Mine Water/ Hydrogeology und Radioactivity sowie den Bereich Biotechnology in Mining

Der Studierende soll motiviert werden, sich kritisch mit Methoden und Verfahren des Fachgebietes auseinanderzusetzen. Er soll sich der Verantwortung bewusst werden, die er durch sein Wissen und seine Tätigkeit hat, um seinen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher und globaler Probleme der Menschen, insbesondere bei der Entwicklung nachhaltiger und umweltverträglicher Methoden im Bergbau und der Bergbausanierung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten leisten zu können.

Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

  • ein mindestens siebensemestriger erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem Studiengang auf den Gebieten Geowissenschaften oder Geoingenieurwesen bzw. anderer fachnaher Gebiete
  • englische Sprachkenntnisse, die durch einen anerkannten Sprachtest nachgewiesen werden müssen wie zum Beispiel: Test of English as a Foreign Language (TOEFL) mit mindestens 78/79 Punkten (internet-basierter Test) bzw. 213 Punkten (computerbasierter Test) bzw. 550 Punkten (papier-basierter Test) oder durch den International English Language Test System (IELTS) mit einem Ergebnis von mindestens 6,0; davon ausgenommen sind Bewerber, deren Landessprache Englisch ist oder deren letzter Bildungsabschluss in englischer Sprache erworben wurde

 

Bewerbungsunterlagen

  • Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Bewerber I Hinweise zum Antragsformular
  • Zeugnis über den vorliegenden berufsqualifizierenden Studienabschluss in amtlich beglaubigter Kopie sowie, falls erforderlich, in amtlicher Übersetzung in die deutsche oder englische Sprache
    Falls der erforderliche erste berufsqualifizierende Studienabschluss noch nicht vollständig abgeschlossen wurde, ist eine Bescheinigung der Hochschule, an der die Einschreibung noch besteht, über den voraussichtlichen Studienabschluss mit einem Nachweis der bisherigen Studienleistungen zu erbringen.
  • Nachweis  englischer  Sprachkenntnisse  entsprechend den Angaben unter Zugangsvoraussetzungen
  • ein maximal zwei Seiten umfassendes Motivationsschreiben, in dem die Gründe für die Bewerbung für den Masterstudiengang dargelegt werden
  • ein aktuelle Passbild

 

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen für eine Zulassung zum Wintersemester (Semesterbeginn 1. Oktober) lauten:

  • 15. April des Jahres für Bewerber aus Ländern mit Visumspflicht für ein Studium in Deutschland
  • 15. Juli des Jahres für Bewerber aus Ländern, für die keine Visumspflicht für ein Studium in Deutschland gilt

Im Masterstudiengang Sustainable Mining and Remediation Management ist ein Studienbeginn zum Sommersemester (Semesterbeginn 1. April) ebenfalls möglich. Hierfür gelten die folgenden Bewerbungsfristen:

  • 15. November des Vorjahres für Bewerber aus Ländern mit Visumspflicht für ein Studium in Deutschland
  • 15. Januar des Jahres für Bewerber aus Ländern, für die keine Visumspflicht für ein Studium in Deutschland gilt


Bewerbungsadresse

Die Bewerbungsunterlagen müssen per Post an das Zulassungsbüro der TU Bergakademie Freiberg geschickt werden. Die Adresse lautet:

TU Bergakademie Freiberg
Zulassungsbüro
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
Deutschland / Germany

 

Zum Seitenanfang

 

Studienablauf

Servicebereich

anreise bewerbung direktlinks kommunikationsverzeichnis mensa opal selbstbedienungsportal stellenangebote studienangebot vorlesungsverzeichnis