Master Metallic Materials Technology

Steckbrief

FakultätFakultät 5 - Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
AbschlussMaster of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit3Semester
StudienbeginnWinter- und Sommersemester (i.d.R. aber zum Sommersemester)
Zulassungsvoraussetzungen

Mindestens siebensemestriger Bachelorabschluss mit werkstoffwissenschaftlichem oder werkstofftechnologischem Schwerpunkt

Englische Sprachkenntnisse (TOEFL: 87 Punkte internet-basierter Test; IELTS: 6,0 oder ein äquivalentes Sprachzertifikat)

BewerbungsfristFalls Visum benötigt: 15. Mai für das folgende Wintersemester / 15. November für das folgende Sommersemester Fall kein Visum benötigt: 15. August für das folgende Wintersemester / 15. Februar für das folgende Sommersemester
Spracheenglisch

Studienkonzept

Auf der Grundlage eines Bachelorabschlusses auf dem Gebiet eines ingenieurwissenschaftlichen Studienganges mit werkstoffwissenschaftlichem oder werkstofftechnologischem Schwerpunkt sollen mit dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudienganges weiterführende spezifische Kenntnisse auf dem Gebiet der Werkstoffverarbeitung, speziell Gießereitechnik und Umformtechnik, beziehungsweise auf dem Gebiet der Stahlerzeugung vermittelt werden, wobei betriebswirtschaftliche Kenntnisse und berufspraktische Fähigkeiten auf universitärem Niveau verknüpft werden sollen.

Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, vorhandene Kenntnisse durch eine wissenschaftliche Herangehensweise eigenständig zu erweitern und umzusetzen.

Studienablauf

Studienablaufplan Master Metallic Materials Technology

Download PDF

Berufsfelder

Absolventen des Masterstudiengangs können in den folgenden Bereichen arbeiten: Eisen- und Stahlindustrie, Gießereiindustrie, Umformtechnik, Maschinenbau, Feuerfestindustrie, metallverarbeitende Industrie, Verfahrensentwicklung, Technischer Vertrieb sowie in Forschungseinrichtungen.

 

Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestens siebensemestriger erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss, zum Beispiel Bachelorabschluss in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang mit werkstoffwissenschaftlichem oder werkstofftechnologischem Schwerpunkt
  • Englische Sprachkenntnisse, die durch einen anerkannten Sprachtest nachzuweisen sind wie zum Beispiel durch den Test of English as a Foreign Language (TOEFL) mit mindestens 87 Punkten (internet-basierter Test) oder dem International English Language Test System (IELTS) mit einem Ergebnis von mindestens 6,0 oder einem äquivalenten Test mit entsprechendem Ergebnis zu erbringen. Davon ausgenommen sind ausländische Bewerber, deren Landessprache Englisch ist.

 

Bewerbungsunterlagen

 

Bewerbungsfristen

  • Falls Visum benötigt: 15. Mai für das folgende Wintersemester / 15. November für das folgende Sommersemester
  • Falls kein Visum benötigt: 15. August für das folgende Wintersemester / 15. Februar für das folgende Sommersemester

 

Bewerbungsadresse

Die Bewerbungsunterlagen müssen per Post an das Zulassungsbüro der TU Bergakademie Freiberg geschickt werden. Die Adresse lautet:

TU Bergakademie Freiberg
Zulassungsbüro
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
Deutschland / Germany

 

Zum Seitenanfang

Servicebereich

anreise bewerbung direktlinks kommunikationsverzeichnis mensa opal selbstbedienungsportal stellenangebote studienangebot vorlesungsverzeichnis