Panarea

Forschungsreise Panarea

Panarea    ist  eine  der  7 äolischen  Inseln  im  südlichen tyrrhenisches Meer, Teil des Mittelmeers. Es  liegt  etwas  50  km  nördlich  von  Sizilien.  Panarea  gehört  zum  rezent  aktiven vulkanischen,  also  aktuogeologischen System  vom  Vulkan  Stromboli.  Die Subduktion  der  afrikanischen  Platte  unter die  eurasische  Platte  verursachte  die Entstehung eines back-arc Systems, welches sogenannten  eolian  arc  genannt  wird  und Panarea Teil dieses ist. Panarea ist mit einer Fläche  von  3,4  km2  (P.  Amann,  2010)  die kleinste  äolische  Insel  und  ein  Relikt  eines großen  Stratusvulkan,  der  vulkanisch  und tektonisch bis vor 25000 Jahren aktiv war.

Typische Merkmale eines vulkanisch aktiven Systems, wie zum Beispiel Gasaustritte und hydrothermales  Wasser,  können  beobachtet  werden.  Die  Gase  stammen  vermutlich  aus dem Mantel und dem subduzierenden Slap oder der Zersetzung von Karbonaten mariner
Sedimente. Die Entgasungen scheinen in kürzeren Perioden von Stunden bis Tagen und Wochen  kontinuierlich  abzulaufen,  verhalten  sich  jedoch  grundlegend  pulsierend.  Die größte  rezente  Krise  mit  starken  Eruptionen  ereignete  sich  zwischen  dem  zweiten  und
dritten  November  2002  (Müller,  2011).  Ein  plötzlicher  signifikanter  Anstieg  von Gasemissionen  und  hydrothermalen  Fluiden  in  der  Nähe  der  Inseln  Bottaro  and  Lisca Bianca (siehe Abbildung 1.4), etwa 2 km östlich von Panarea konnte festgestellt werden. Seismische Wellen schwacher Intensität mit einer Magnitute von 1,8 und Gasaustritte in fünf anderen Örtlichkeiten rund um Panarea wurden gefunden.
 
Die  geringen  Wassertiefen  zwischen  15  und  maximal  26  Metern  erlauben  eine  direkte Probenahme und in-Situ-Untersuchung. Dieser Zugang ist ein besonderer Zustand und eine einmalige Möglichkeit ein vulkanisches System zu untersuchen, was subaerische, also an der  Erdoberfläche  vorhandene  Bedingungen  nicht  zulassen  würden,  weil  sich  die vulkanischen Gase sofort mit den atmospherischen Gasen vermischen würden. Seit 2006 forscht das SDC in Panarea.

Chronik

  • 2006   4. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2007   5. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2008   6. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2009   7. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2010   8. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2011   9.  Tauchexkursion (Panarea)
  • 2012  10. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2013  11. Tauchexkursion (Panarea)
  • 2014  12. Tauchexkursion in Planung (s. Termine)