Weiterbildung

Lehrerfortbildung

In den letzten Monaten erreichten uns im Schülerlabor „Science meets School Werkstoffe & Technologien in Freiberg“ immer wieder Anfragen zur Ausgestaltung eines fächerverbindenden Unterrichtes (FVU). Das interdisziplinäre Studienfach Materialwissenschaft und Werkstofftechnik bietet sich hervorragend als Thema für einen FVU an, da es wesentliche Aspekte der Physik und der Chemie vereint. Darüber hinaus hat das Fachgebiet Berührungspunkte zu den Wissenschaftsdisziplinen Biologie, Mineralogie und Kristallographie.

Bisher beschränkte sich unser Angebot auf Versuche, die nur in den Räumlichkeiten des Schülerlabors stattfanden. Wir wollen nun unser Programm erweitern und Schülervorträge anbieten, die von Wissenschaftlern der TU Freiberg u.a. zur Vorbereitung eines Schülerlaborbesuches in den Schulen gehalten werden können.

Wir möchten Ihnen dieses Konzept in einer Lehrerfortbildung unter dem Thema:

„Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik - Anregungen für naturwissenschaftlichen fächerverbindenden Unterricht“

vorstellen und laden alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer herzlich dazu ein.

Die Lehrerfortbildung hat einerseits das Ziel, diese bisher wenig beachtete und komplexe Fachdisziplin bekannter und zugänglicher zu machen. Deshalb stellen wir Ihnen wesentliche Informationen über das interdisziplinäre Studienfach zusammen und zeigen Ihnen, wie Sie die Ideen und Erkenntnisse der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik im Rahmen Ihres Schulunterrichts nutzen können. Sie lernen die Möglichkeiten des Schülerlabors „Science meets School – Werkstoffe & Technologien in Freiberg“ kennen, um gegebenenfalls selbst weitere Einsatzmöglichkeiten zu entwickeln.

Andererseits möchten wir die Veranstaltung für einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch nutzen, um gemeinsam mit Ihnen über unsere Angebote zu beraten und zu diskutieren.