Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit

Banner "Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit" © Hochschulrektoren
Die TU Bergakademie Freiberg arbeitet und wirkt gemeinsam mit der Wissenschaftsgemeinschaft in Deutschland in der festen Überzeugung, dass wissenschaftliche Erkenntnisse nur in einem offenen, freien und internationalen Diskurs gewonnen werden können.

Wir sind eine internationale Hochschule mit einem weltweiten Lehr- und Forschungsnetzwerk. Hier studieren, forschen und lehren Menschen aus den verschiedensten Ländern der Erde. Der persönliche Austausch über akademische Disziplinen, Nationen und Kulturen hinweg ist gelebter Alltag. Der respektvolle Umgang miteinander, die Anerkennung der Leistungen aller Teile der Bevölkerung und eine angstfreie Atmosphäre, die in den humanistischen Grundwerten des freiheitlichen demokratischen Rechtsstaates verankert sind, sind für unser Wirken Voraussetzung und selbstverständliche Praxis gleichermaßen.

Zur Aktionsseite der Hochschulrektorenkonferenz mit der aktuellen Botschaft des Präsidenten Prof. Dr. Horst Hippler vom 21.02.2017: https://www.hrk.de/weltoffene-hochschulen