Weihnachtsgruß des Rektors

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bergakademie,

auch in diesem Jahr besteht Grund zu Freude und Dankbarkeit. Wir konnten unsere Position als DIE Ressourcenuniversität in Deutschland weiter festigen. Dafür haben alle Mitarbeiter Hervorragendes geleistet. Ich möchte nur einige wenige, deutschlandweit sichtbare Ereignisse benennen: Im Mai bewilligte die DFG den zweiten Sonderforschungsbereich, im Juni haben wir unsere Gäste in der dritten Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft begeistert, im August fand die Gründung des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) statt, im Oktober wurde ein millionenschwerer Antrag für den Qualitätspakt Lehre bewilligt und im November startete unser neuer Supercomputer.

Weitere Studiengänge, etwa zur Photovoltaik oder der Ressourcenwirtschaft, sind entstanden. Wir freuen uns über den neuen Kindergarten des Studentenwerks und konnten zwei Gebäude einweihen. Neue Professoren und Mitarbeiter und so viele ausländische Erstsemester-Studenten wie noch nie sind in diesem Jahr hinzugekommen.

Sie alle machen die „Bergakademie-Familie“ zu etwas Besonderem, zu einer Gemeinschaftssache, die für das besondere Engagement ihrer Mitarbeiter und den Zusammenhalt bekannt ist.

Hinter den sichtbaren Erfolgen steht die fleißige und zuverlässige Arbeit aller – beispielsweise in den Laboren und Sekretariaten, in der Bibliothek, im Internationalen Universitätszentrum, in der Verwaltung, bei der Technik, dem Hausmeisterdienst und in Lehre und Forschung.

Mit Ihren Ideen und Ihrer Beharrlichkeit auf der Suche nach neuen Erkenntnissen und den besten Lösungen für die Weiterentwicklung der Bergakademie steht jeder von Ihnen für den gemeinsamen Erfolg. Dafür danke ich Ihnen im Namen des Rektorats ganz herzlich. Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen erholsamen Jahreswechsel sowie alles Gute für 2012.

Prof. Bernd Meyer, Rektor der TU Bergakademie Freiberg

Foto: Die zukünftigen Studenten der Bergakademie. Quelle: Detlev Müller/TU Bergakademie Freiberg