Vortragsabend zum Germanium-Entdecker Clemens Winkler

Der Freiberger Forscher Clemens Winkler und das Germanium stehen im Mittelpunkt eines Vortragsabends im Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg auf der Akademiestraße 6 am 30.11.2011, 18 Uhr. Zu Gast sein werden Mike Haustein, der ein Buch über den Freiberger Wissenschaftler Clemens Winkler geschrieben hat, und Hans-Joachim Winkler, ein Nachfahre Winklers.
Clemens Winkler (1838 bis 1904), Hüttenchemiker 
im Blaufarbenwerk Niederpfannenstiel bei Aue und 
langjähriger Professor an der Königlich-Sächsischen 
Bergakademie Freiberg, zählt zu den bedeutendsten 
deutschen Chemikern.

Er lehrte ab 1873 als Professor für Anorganische Chemie an der TU Bergakademie Freiberg und gilt als Entdecker des chemischen Elements Germanium. Winkler hat sich unter anderem mit der Schwefelsäuregewinnung und der technische Gasanalyse beschäftigt.

Mit seiner Entdeckung des Elements Germanium im Jahre 1886 in einer Probe aus der Freiberger Himmelfürst-Grube konnte das Mendelejew´sche Periodensystem der Elemente bestätigt werden.

Im Vortrag am kommenden Mittwoch, dem 30. November 2011, im Senatssaal der TU Bergakademie Freiberg, spricht Mike Haustein, Freiberger Absolvent und Winkler-Biograph, über die Leistungen des Chemikers Clemens Winkler. Im Anschluss daran berichtet Hans-Joachim Winkler, ein Nachfahre des Wissenschaftlers, aus seiner Familiengeschichte.
Ansprechpartner: 
Cornelia Riedel