Verleihung des Bergkittels an Landrat Matthias Damm

Feierliche Verleihung des Bergkittels an Landrat Matthias Damm auf der Bühne
Im Rahmen des Krüger Kolloquiums zur Eröffnung des 68. BHT – Freiberger Universitätsforum wurde Landrat Matthias Damm das Recht verliehen, den Bergkittel tragen zu dürfen.

Seit 16. August 2015 ist Matthias Damm Landrat des Landkreises Mittelsachsen und vertritt die Interessen der Region auf unterschiedlichsten Ebenen sowie in zahlreichen Gremien und Verbänden. Vor allem die Bewahrung der Montangeschichte, in der auch die TU Bergakademie Freiberg eine lange Tradition besitzt, liegt ihm dabei am Herzen. 

Matthias Damm setzt sich weiterhin für die Bewerbung der Montanregion um den Welterbetitel bei der UNESCO ein und vertritt den Landkreis in der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft. Als Dank für seine Verbundenheit zur TU Bergakademie Freiberg und zur Bewahrung der bergmännischen Tradition in Sachsen darf Matthias Damm nun den Bergkittel – das Ehrenkleid der Bergleute – tragen.

"Der Berg- oder auch Schachtkittel wurde hauptsächlich von ehemaligen Bergbaubeflissenen getragen, welche die Traditionen des Montanwesens auch über das Ende ihrer Bergbaukarriere hinaus zeigen wollten", erklärte Lars Neumann, Sohn des 1. Vorsitzenden des Vorstands der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, in seiner Ansprache. Er beglückwünschte Matthias Damm zu dem Schritt, mit dem Tragen des Bergkittels ebenfalls die Silbervergangenheit der Region in die Welt zu tragen.

Eindrücke von der Verleihung des Bergkittels und 22. Krüger Kolloquium:

Prof. Ulrich Schlie und Matthias Damm vor der Bühne blicken in die Kamera
Prof. Ulrich Schlie bei seinem Vortrag
Lars Neumann in Bergbau-Uniform bei seiner Rede
Blick ins Publikum
Matthias Damm bei seiner Dankesrede, im Hintergrund Lars Neumann und Rektor
Matthias Damm bekommt Urkunde überreicht von Lars Neumann