terra mineralia mit neuer Leiterin

Anna Dziwetzki ist neue Leiterin der terra mineralia. Die studierte Kulturmanagerin übernahm am 1. Oktober ihre Aufgabe im Schloss Freudenstein.
In ihrer Position möchte Anna Dziwetzki neue Besuchergruppen für die einmalige Mineralienschau der TU Bergakademie Freiberg gewinnen. „Der Start der terra mineralia vor einem Jahr war hervorragend. Ich will diese hohen Besucherzahlen halten“, erklärt sie. Dabei richtet sie ihren Blick auf internationales Publikum. Vor allem Interessierte in Osteuropa, wie Polen und Tschechien, sollen verstärkt angesprochen werden. Daneben sieht sie noch großes Potential im Kulturtourismus. „Wir können die vorhandenen Angebote in der Region verbinden. So gäbe es mit Museen in Dresden und dem Erzgebirge gute Möglichkeiten, gemeinsame Programme ins Leben zu rufen.“

Für ihre Aufgaben in Freiberg kann die gebürtige Polin, die vier Sprachen spricht, auf viele Erfahrungen im Marketing für Museen zurückgreifen. Vor allem die Verbindung von Wissenschaft und Ausstellung ist ihr vertraut. „Das Naturmuseum und Forschungsinstitut Senckenberg in Frankfurt am Main, in dem ich verantwortliche Marketingreferentin war, kombiniert eine Forschungseinrichtung und einen Ausstellungsbereich. Die dort gezeigten Exponate locken jährlich 300.000 Besucher an“, berichtet sie. Um neue Besuchergruppen für das Museum zu begeistern, beschritt sie auch ungewöhnliche Wege. So nutzte sie beispielsweise ein Kaufhaus, um mit Meteroriten und Dinosaurierknochen für aktuelle Ausstellungen zu begeistern.

Anna Dziwetzki, 1970 in der polnischen Stadt Plathe geboren, kam mit 14 Jahren nach Deutschland. Nach ihrem Abitur studierte sie in Rom Kunstgeschichte. Anschließend bildete sie sich mit einem Aufbaustudium zur Kulturmanagerin weiter. Erfahrungen in der Marketingarbeit sammelte sie im Städel-Museum in Frankfurt sowie dem Naturmuseum und Forschungsinstitut Senckenberg. Vor ihrem Amtsantritt in Freiberg war sie Leiterin der Marketinggeschäftsstelle im Ausstellungsprojekt „2000 Jahre Varusschlacht“. Anna Dziwetzki lebt mit ihrer Familie in Freiberg und hat eine Tochter.

Ansprechpartner: 
Anna Dziwetzki