terra mineralia lockte 72.000 Besucher an

Schüler der 1. und 3. Klasse der Theodor ...
Die terra mineralia öffnete am 15. Februar zum 100. Mal ihre Türen für die Besucher. Seit der Eröffnung am 23. Oktober 2008 strömten über 72.000 Besucher in die Ausstellung der TU Bergakademie Freiberg.
Mit durchschnittlich rund 700 Gästen pro Tag wurden damit die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Die Besucher kamen sowohl aus der Region als auch aus der gesamten Bundesrepublik und dem Ausland. In terra mineralia können die Besucher mehr als nur die Schönheit der gezeigten Schätze bewundern. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen, dem Wunsch der Schweizer Stifterin Dr. Erika Pohl entsprechend, die Minerale, Edelsteine und Meteoriten für sich entdecken und sich für die Wunder der Natur und die Wissenschaft begeistern. Dafür gibt es seit der Eröffnung verschiedene Mitmach-Angebote.

Auch in den sächsischen Winterferien hält die terra mineralia für Schüler aller Altergruppen ein abwechslungsreiches Programm bereit. Beim Experimentieren und Rätseln können junge Besucher vom 18. bis 21. Februar 2009 spielerisch die Welt der Minerale entdecken.

Am 17. April 2009 gibt es ein weiteres Highlight. An diesem Freitag wird der Saal Asien der Ausstellung terra mineralia im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung festlich eingeweiht. Ab 18. April erwarten dann auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern zusätzliche 1.200 Kabinettstücke und Großstufen neue Besucher. Neben den Sälen Amerika, Europa, Afrika, die bis jetzt die mineralogische Weltreise bestimmten, wird mit dem Saal Asien ein weiteres Glanzstück in Freiberg die Besucher faszinieren.

Ansprechpartner: 
Karin Rank