Spitzenforscher aus Kanada zu Gast an der TU Bergakademie Freiberg

Für einen zehnmonatigen Forschungsaufenthalt ist Prof. Alex De Visscher von der Universität Calgary in Kanada am Institut für Technische Chemie an der TU Bergakademie Freiberg zu Gast. Prof. De Visschers Fachgebiet sind innovative chemische und biologische Technologien zur Abgasbehandlung. Seit dem Wintersemester 2011 ist er Gastprofessor für Luft- und Wasserreinhaltetechnologien an der Bergakademie.
Prof. De Visscher wird sich während seiner Zeit an der Ressourcenuniversität besonders damit beschäftigen, seine mathematischen Modelle zu Verteilung und Abbau von Luftschadstoffen zu verfeinern. Die Ergebnisse dieser Forschung werden anschließend in einer Publikation veröffentlicht. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Professor De Visscher einen international anerkannten und ausgezeichneten Fachmann der Luft- und Wasserreinhaltetechnologien für die TU Bergakademie Freiberg gewinnen konnten“, erklärt Prof. Wolfgang Voigt, Dekan der Fakultät für Chemie und Physik.

Aber auch die Freiberger Studenten dürfen sich über den Gastprofessor aus Kanada freuen. In der Vorlesung „Air Pollution Control Technology“ (Technologien zur Kontrolle der Luftverschmutzung) gibt Prof. De Visscher sein Wissen an die Nachwuchsforscher der Bergakademie weiter. Er hält außerdem Veranstaltungen in englischer Sprache für die Studiengänge Chemie, Photovoltaik und Halbleitertechnik sowie Angewandte Naturwissenschaft ab. „Die Studenten bekommen dadurch die Möglichkeit, sich auf hohem Niveau mit Fachenglisch auseinanderzusetzen und Gesprächssicherheit zu erlangen“, betont Prof. Voigt.
Ansprechpartner: 
Simon Schmitt