Siegerehrung für Ratefüchse der Freiberger Junioruni

Zur Junioruniversität 2008 bekamen die rund 300 Teilnehmer ein Preisrätsel mit auf den Weg. Passen zum Jahr der Mathematik galt es eine Geheimbotschaft zu entschlüsseln. 19 richtige Antworten gingen in der Universität ein. Die meisten Einsendungen kamen aus Freiberg, aber auch junge Zuhörer aus Sayda, Dresden und Berlin hatten die richtig Lösung „Zweitausendacht Jahr der Mathematik“ geschickt.

Als Dankeschön für ihr Interesse an der Mathematik und ihr Engagement lud die TU Bergakademie die 19 Ratefüchse auf die Reiche Zeche ein. Im Lehr- und Forschungsbergwerk erwartete die Schülerinnen und Schüler eine Reise in den Schacht. Bergwerksdirektor Klaus Grund begrüßte die Kinder untertage, wo sie gemeinsam den neuen Lehrpfad erkundeten. Danach gab es im Drusenkabinett ein Wiedersehen und ein Beisammensein mit dem Mathematik-Professor der diesjährigen Junior-Uni, Prof. Udo Hebisch. Dort ging es dann noch einmal spannend zu, als aus den vielen richtigen Einsendungen die drei Preisträger ermittelt und mit einem Bücherscheck ausgezeichnet wurden.

Extra geehrt wurden fünf Mädchen, die unter den 19 richtigen Einsendern waren. Sie erhalten einen Bücherscheck aus dem "Hermann Spamer" - Stiftungsfonds. Zur Erinnerung an Wolfgang Kellner, den Enkel Hermann Spamers, werden damit jedes Jahr an der Universität Teilnehmerinnen der Junioruniversität ausgezeichnet, die sich frühzeitig für Wissenschaft und Technik interessieren.

Foto: In der Verlosung gewann der 11jährige Ludwig Fröbe (2.v.l.) aus Freiberg einen Büchergutschein über 40 Euro. Henri Walther (r.), 7 Jahre, freute sich als zweiter Gewinner über eine Bücherscheck über 30 Euro. Daniel Surek (l.), ebenfalls aus Freiberg, kann sich als dritter Sieger Bücher für 20 Euro kaufen. Der 15jährige Schüler hat bisher an allen Freiberger Junior-Universitäten teilgenommen. Christel-Maria Höppner, Organisatorin der Junior-Uni, überreichte die Preise.

Ansprechpartner: 
Christel-Maria Höppner