Richtige Umgangsformen fürs Berufsleben an der Uni gelernt

Für den erfolgreichen Berufseinstieg sind nicht nur fachliche Kompetenzen erforderlich, sondern auch das sichere Auftreten. Beim Vorstellungsgespräch schließen die Personalverantwortlichen vom Auftreten und der Kleidung auf die Arbeitseinstellung. Sie ziehen Rückschlüsse vom Outfit auf die Korrektheit, Zuverlässigkeit und Kreativität der Bewerber.

Das Career Center der TU Bergakademie Freiberg überlässt den ersten Eindruck nicht dem Zufall. In jedem Semester können Studierende den Workshop "Business Knigge" absolvieren und ihre Kenntnisse zu den modernen Umgangsformen überprüfen und erweitern.

Es sind beispielsweise negative Erfahrungen in Praktika, die Studierende zu Teilnahme am Workshop veranlassen. So berichtet Robert Wolf, Student der Werkstoffwissenschaft, von folgendem Praktikums-Erlebnis: "Darf ich Sie duzen?" fragte ihn sein Chef. Als angehende Führungskraft möchte er seinen zukünftigen Mitarbeitern derartige unangenehme Situationen ersparen.

Im Workshop erklärte die Trainerin Marlis Rhinow die Bedeutung der Körpersprache und was Gang- und Sitzarten verraten. Die Studierenden lernten, wer wen zuerst grüßt, begrüßt oder vorstellt. Die Kunst des Small Talk mit Kunden, Vorgesetzen und Kollegen stand ebenso auf der Tagesordnung. Diese und andere Seminarinhalte wurden in Rollenspielen geübt. Die Teilnehmer diskutierten auch über angemessene Geschäftskleidung, einschließlich dem Tragen von Krawatten. Den Ausklang bildeten Benimmregeln beim Geschäftsessen.

Großes Interesse weckte die Frage "Business Knigge im Ausland". Es ist kein Wunder, da diese Kenntnisse im Berufsleben eine zunehmende Bedeutung gewinnen. Unwissen über andere Länder und Kulturen führen oft zu teuren Sünden im Geschäftsleben.

Im Sommersemester wird der begehrte Workshop wieder angeboten. Geplant ist eine Erweiterung des Seminars auf ein gemeinsames Essen in einem Freiberger Lokal. Wer bei Chef, Kunden oder Kollegen punkten will, sollte diesen Workshop nicht verpassen.

Foto: Quang Hung Le

Ansprechpartner: 
Lesya Zalenska