Recherchieren, Lesen und Lernen bis Mitternacht

Selbstverbuchung im Foyer der ...
Die Freiberger Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“ verlängert ab 1. November ihre Öffnungszeiten. Künftig können Studierende und Mitarbeiter der TU Bergakademie sowie Einwohner der Stadt an sieben Tagen der Woche die Angebote der Bibliothek nutzen.
Von Montag bis Freitag öffnet die Bibliothek nun 7 bis 24 Uhr, sonnabends und sonntags kann das Haus von 10 bis 18 Uhr genutzt werden. Die neuen Zeiten gelten für die Vorlesungsperiode und den ersten Prüfungszeitraum. Während der erweiterten Öffnungszeiten können die Benutzer unter anderem 250.000 frei zugängliche gedruckte Bände nutzen und Bücher über das Selbstverbuchungsterminal ausleihen. Darüber hinaus haben sie Zugang zu allen elektronischen Angeboten: 40.000 Zeitschriften, 230.000 E-Books und zahlreiche Datenbanken. Die Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes wurden bereits geschult, um während der Abendstunden ab 21 Uhr und am Sonntag die Öffnung der Bibliothek und die Sicherheit vor Ort zu gewährleisten. Finanziert wird der Wachdienst aus eigenen Mitteln der Bibliothek, in erster Linie aus Mahngebühren. Fachauskünfte und zusätzlichen bibliothekarischen Service kann das Wachpersonal nicht leisten. Das gesamte Dienstleistungsspektrum der Bibliothek kann jedoch Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr (Ausleihe) bzw. 9 bis 21 Uhr (Auskunft) sowie am Sonnabend 10 bis 18 Uhr genutzt werden.Damit hat die Bibliothek der TU Bergakademie Freiberg ihre Öffnungszeiten um ein Drittel erweitert. „Wir wollen unseren Service den Wünschen der Studierenden und der Freiberger Bevölkerung anpassen“, sagt Bibliotheksdirektorin Katrin Stump. Ziel sei, die Studienbedingungen der Studierenden zu verbessern. „Wir wollen aber auch den Freibergern mehr Gelegenheit zur persönlichen Fortbildung bieten, denn Bibliotheken sind als Bildungseinrichtungen zentraler Ort lebenslangen Lernens“, so Stump.

Vorerst gelten die neuen Öffnungszeiten für ein Jahr. Bibliotheksleiterin Katrin Stump: „Dann wird evaluiert, und wir schauen, wie unsere Studierenden und die Freiberger die neuen Öffnungszeiten angenommen haben.“Auf Feedback, Anregungen, Lob und Kritik freuen sich die Bibliotheksmitarbeiter unter unibibatub [dot] tu-freiberg [dot] de.

Alle Fakten auf einen Blick:
Neue Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 7 Uhr bis 24 Uhr
Sonnabend und Sonntag: 10 Uhr bis 18 Uhr
Die neuen Öffnungszeiten sind in der Vorlesungszeit und im ersten Prüfungszeitraum gültig.
Während der üblichen Öffnungszeiten Montag bis Freitag 7 Uhr (Auskunft im zweiten Stock ab 9 Uhr) bis 21 Uhr und sonnabends von 10 Uhr bis 18 Uhr sind alle Leistungen möglich.
Nur bibliothekarische Auskünfte, die Ausleihe aus den Magazinen und die An- und Abmeldung sind zu den neuen erweiterten Öffnungszeiten nicht im Angebot.


Bildunterschrift: Stefan Prüger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Maschinenbau, nutzt das Selbstverbuchungsterminal im Foyer der Unibibliothek. Die Leiterin der Bibliothek Katrin Stump informiert über die erweiterten Öffnungszeiten.
Foto: TU Bergakademie/Mildner
Ansprechpartner: 
Cornelia Riedel