Pressemitteilungen aus dem Bereich Forschung

Gruppenfoto der Delegation um Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries
Welches Potential wissenschaftliche Ausgründungen der TU Bergakademie Freiberg für die Industrie haben, zeigten Freiberger Wissenschaftler der Bundeswirtschaftsministerin Zypries mit ihrer PARFORCE-Technologie am 12. September in Freiberg. … weiterlesen
(v.l.) Dr. Roh Pin Lee mit Nachwuchswissenschaftler Florian Keller © IEC / TU Be
Der Weg zu einer nachhaltigen kohlenstoffarmen Wirtschaft birgt viele Herausforderungen. Wie der Übergang aussehen kann, welche alternativen Rohstoffe eingesetzt werden und wie sich diese auf die Energie- und Ressourcenwirtschaft auswirken, erforschen ab sofort Freiberger Nachwuchswissenschaftler. … weiterlesen
Die Freiberger Doktorandin Yaman Randani untersucht die Glasperlen auf einer Wan
Sie sind klein und doch steckt in ihnen so viel Geschichte – Die Rede ist von Glasperlen aus dem 18. Jahrhundert. Zu finden sind sie auf den Wandbehängen des „Roten Schmelzzimmers“ im Arnstädter Neuen Palais. Welche Geheimnisse sich in ihnen verbergen, untersucht jetzt eine Freiberger Doktorandin. … weiterlesen
(v.l.) Die drei Doktoranden Dr.-Ing. Claudia Voigt, Dipl.-Ing. Tilo Zienert, Dip
Forschungsergebnisse wollen publiziert werden. Dafür gibt es an der TU Bergakademie Freiberg viel Potenzial. Die herausragendsten Veröffentlichungen seiner jungen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen würdigt der Sonderforschungsbereich 920 daher künftig mit einem Preis. … weiterlesen
Nachwuchswissenschaftlerin an einer Biaxial-Prüfmaschine mit der neue Werkstoffe
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat im August zwei weitere Teilprojekte im Sonderforschungsbereich (SFB) 799 „TRIP-Matrix-Composite“ der TU Bergakademie Freiberg bewilligt. Insgesamt forschen damit aktuell 35 Nachwuchswissenschaftler in 24 Projekten an der Entwicklung neuer Werkstoffe. … weiterlesen
Nachwuchsforscher im Labor © Detlev Müller / TU Bergakademie Freiberg
Mit der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie konnte das Netzwerk der deutschen Rohstoffforschung – GERRI (German Ressource Research Institute) - einen wichtigen neuen Partner gewinnen. … weiterlesen
Vier Bergwerksarbeiter laufen Gang entlang
„Mach’ das Licht aus, das spart Energie!“ – Wie oft haben wir diesen Rat schon gehört oder selbst gegeben? Doch ein Großteil der in Deutschland eingesetzten Energie im Haushalt (rund 85 Prozent) wird gar nicht für Strom, sondern für Heizung und Warmwasser verwendet... … weiterlesen
Studentin der TU Bergakademie Freiberg mit ihrem Kind © Detlev Müller / TU Berga
Wie junge Frauen erfolgreich promovieren und die Familie mit dem Beruf vereinbaren können, zeigt Dr. Franziska Hunger. Die Wissenschaftlerin von der Professur für Numerische Thermofluiddynamik erhielt für ihre Forschungsarbeit den renommierten Jürgen-Warnatz-Preis und erwartet bald ihr zweites Kind. … weiterlesen
Die Teilnehmer des trilateralen Workshops am 04.07.2017 in Zabrze © TU Bergakade
Auf Einladung des Fraunhofer-Institutes für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS und dem Polnischen Institut für chemische Verarbeitung von Kohle kamen Experten und Spezialisten aus Industrie, Politik und Wissenschaft am 04. Juli zu einem trilateralen Workshop in Zabrze, Polen, zusammen. … weiterlesen
Die Vorbereitungen am 8. Lichtloch des Rothschönberger Stollns in Halsbrücke © T
Wie sich Ressourcen effektiv aus der Tiefe fördern lassen, untersuchen Freiberger Forscher derzeit auf dem 8. Lichtloch des Rothschönberger Stollns in Halsbrücke. Beim Tag der Schauanlagen am 2. Juli 2017 können sich Interessierte zum Projekt informieren. … weiterlesen