Orientierungswoche für Erstsemester gestartet

In seiner Begrüßungsrede hob Prof. Dirk Meyer, der Prorektor für Bildung der TU Bergakademie, die gute Ausbildung an der Universität und die ausgezeichneten Karrierechancen, die ein Abschluss in Freiberg mit sich bringt, hervor. "Die Universität und ihre Mitarbeiter sind Partner der Studierenden, an die man sich jederzeit mit seinen Fragen wenden kann und bei denen man Hilfe bei der Organisation des Studiums findet", so Prof. Dirk Meyer.

Durch die Veranstaltung führte der Freiberger Thermodynamik-Professor Ulrich Groß, der in gewohnt fundierter Weise die Bergakademie-Neulinge unter anderem mit Mitarbeitern der Universitätsbibliothek, des Internationalen Universitätszentrums, des Studentenwerks und des Aka-Faschings bekannt machte.

Gut gefüllt war auch die Neue Mensa, in der sich Zentrale Einrichtungen, studentische Initiativen, das Studentensekretariat, die Studienberatung und viele andere den Neuen vorstellten und Fragen beantworteten.

In den nächsten Tagen werden die neuen Freiberger Studenten ihre Fakultäten und Institute kennenlernen und sich in Einführungsveranstaltungen und Vorkursen auf den Vorlesungsbeginn am 10. Oktober vorbereiten. Teil des Angebotes in dieser Woche ist auch die Kneipenrallye am 6. Oktober durch die Freiberger Innenstadt. Hunderte neue Studenten werden so das studentische Leben in Freiberg kennenlernen. Zur feierlichen Immatrikulation am 12. Oktober kommen die neuen Studenten dann in die Alte Mensa.

Foto: Zurechtfinden im neuen Lebensabschnitt. Zum Studienstart in Freiberg gehört auch der Stadtplan. Bildquelle: TU Bergakademie Freiberg
Ansprechpartner: 
Cornelia Riedel