Nacht der Wissenschaft erfolgreich - Rektor dankt Mitarbeitern

Mehr als 7.000 Menschen aus Freiberg und seinem Umland waren in die Stadt gekommen, um bei der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft dabei zu sein und vom Tauchturm über die Chemievorlesung bis zum Buchdruck Wissenschaft zu erleben. Einer der Höhepunkte war die Podiumsdiskussion zum Ausstieg aus der Kernenergie im gut gefüllten Audimax der Bergakademie. Für den Ex- Bundesumweltminister Klaus Töpfer, der wegen Krankheit abgesagt hatte, waren kurzfristig der Rektor der TU Bergakademie, Prof. Bernd Meyer, und der Ex-Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Prof. Ekkehard Schulz, eingesprungen.

Der Rektor der TU Bergakademie Freiberg, Prof. Bernd Meyer zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Er sagte: „Die Universität hat sich mit frischen Ideen und mit Herz vorgestellt. Spitzenforschung und exzellente Lehre wurden verständlich und sympathisch ins Gespräch gebracht. Unsere Gäste ließen uns wissen, dass wir stolz auf das Erreichte sein können. Ich möchte mich bei allen Mitgliedern der Universität, Studenten und Unternehmen für die geleistete Arbeit bedanken. Die Organisation dieser größten Veranstaltung der Universität ist eine große Herausforderung, die auf das Beste bewältigt worden ist. Das erreichte Niveau hat neue Maßstäbe gesetzt. Im Namen des Rektorats bedanke ich mich bei den Organisatoren und Mitarbeitern der Bergakademie, der Stadt Freiberg und der Wirtschaft auf das Herzlichste. Ganz besonderer Dank gebührt den Mitarbeitern des Dezernats für Studium, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere dem Team um Frau Dr. Schellbach. Weiterhin bedanke ich mich sehr beim Medienzentrum, dem Studentenwerk, unseren Studenten, Mitarbeitern und Professoren, aber auch den Mitarbeitern der Verwaltung, und ausdrücklich unseren technischen Mitarbeitern, die die ganze Nacht im Hintergrund im Einsatz waren", so der Rektor.

Höhepunkt und Ende der Veranstaltung war das Feuerwerk, das von den Dächern der Universitätsbibliothek und der Neuen Mensa gezündet wurde, und das Steigerlied auf der großen Bühne vor der Neuen Mensa.

Bildergalerien von der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft finden Sie unter dem nachfolgenden Weblink.

Ansprechpartner: 
Cornelia Riedel