Märchenhaftes Spektakel im bunten Reich der Minerale

Die Festtage vom 23. bis 25. Oktober bieten Vorträge, Märchenlesungen, Basteleien und Zauberei sowie eine Schatzsuche im Schloss Freudenstein. Dafür wurde ein eigenes terra mineralia Märchen erdichtet. Bei den Jubiläumstagen erwecken Freiberger Studenten die Märchenfiguren in aufwändigen Kostümen in der Ausstellung zum Leben. Das Märchen und seine Figuren werden am Freitag, dem 23. Oktober, um 18 Uhr erstmals vorgestellt. Danach sorgen Vorträge sowie "Anasages, z. Bsp. Theater" bis 24 Uhr für Unterhaltung. Das Duo setzt das märchenhafte Thema mittels maskenhafter Pantomime und Tanz direkt in der Ausstellung um.

Der Samstag, 24. Oktober, ist ganz den Kindern und Familien gewidmet. Mit der Öffnung um 10 Uhr kann sich jeder auf die geheimnisvolle Schatzsuche nach dem Herz des Königs Aquamarin begeben. Für Erwachsene gibt es freie Führungen zu den Mineralen Aquamarin, Rubin und Calcit, die im Märchen eine zentrale Rolle spielen. Andreas Massanek und Berthold Ottens stellen um 15 Uhr "Der Calcit – nicht nur ein Formenzauberer" vor. Am Sonntag, dem letzten Tag des Jubiläumswochenendes, erwartet die Besucher neben den zweistündlich angebotenen Märchenlesungen, thematische Führungen mit den Märchenfiguren sowie Vorträge der Studenten der Bergakademie Freiberg zu ihren geologischen Exkursionen nach Bulgarien und Peru.

Zur Präsentation des terra mineralia Märchens wird ein Malwettbewerb ausgerufen. Bis zum 6. Dezember können Kinder bis 12 Jahre ihre Lieblingsszene malen oder zeichnen. Der Gewinner wird am 13. Dezember zum Adventskindertag in der Ausstellung gekürt.

Das Programm der Jubiläumswoche im Überblick:

Freitag, 23. Oktober 2009, 18 – 24 Uhr
18 Uhr Märchenlesung und Vorstellung der Figuren
18:45 Uhr "Der Erongo von seiner blauen Seite", Jörg Steinbinder
19:30 Uhr "Auf der Suche nach Rubinia und ihren Verwandten", Dr. Klaus Erler
Ab 20:30 Uhr "Anasages, z. Bsp. Theater" in der terra mineralia

Samstag, 24. Oktober 2009, 10 – 19 Uhr
10:30 bis 17:30 Uhr stdl. Märchenlesung mit dem Schlosskobold, außerdem Bastelei, Gestalten und märchenhafte Zauberei im Reiche terra mineralia
11 und 14 Uhr freie Führungen mit Schwerpunkt Calcit, Aquamarin und Rubin
15 Uhr "Der Calcit – nicht nur ein Formenzauberer", Andreas Massanek, Berthold Ottens

Sonntag, 25. Oktober 2009, 10 – 19 Uhr
10 bis 16 Uhr zweistündlich, Märchenlesung mit dem Schlosskobold
11 und 14 Uhr freie Führungen mit Schwerpunkt Calcit, Aquamarin und Rubin
15 Uhr terra mineralia aktuell
"Auf Exkursion in Peru“, Kai Bachmann,
"Mineralogische Tagung in Sofia", Petya Atanasova, Freiberg

Foto: Foto-Boehme / Detlev Müller